So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mareen Honold.
Mareen Honold
Mareen Honold, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 2002
Erfahrung:  Tierärztin
108489060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Mareen Honold ist jetzt online.

Meine Hündin hat immer wieder Durchfall, ab ca. 20 Uhr und

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Hündin hat immer wieder Durchfall, ab ca. 20 Uhr und in der Nacht.
Fachassistent(in): Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Fragesteller(in): Rotweilerhündin 3 Jahre alt
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Ja, ich habe ein Bluttest machen lassen und eine Kotprobe wurde untersucht. Bei dem Ergebnis stellte sich heraus, dass die Eosinophile Granulozyten erhöht sind. Sie bekommt von der TierärztinEntero Gast abends 3 Tabletten. Die Äztin wollte sich ab Donnerstag nochmal melden, was nicht geschehen ist. Ich habe mehrmals versucht sie zu erreichen. Das Futter ist umgestellt und ich koche meiner Hündin Reis mit Karotten. Dina ist jetzt 12 Wochen bei mir und kommt aus dem Tierschutz aus Rumänien. Man sagte mir vor der Übergabe, dass sie Verdacht auf Herzmilben hätte, jedoch ohne Symthome und ich sollt ihr das mitgegebene Wurmmittel alle 14 Tage 3,5 Tabletten geben bis Packungsende.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Es ist wohl ein Fehler unterlaufen. Der Betrag von PayPal wurde 2 Mal abgebucht.

Guten Tag lieber Fragesteller,

mein Name ist Frau Honold und ich bin Tierärztin. Die erhöhten Eosinophilen könnten auf einen Parasitenbefall (würde ja zu Herzwürmern passen) oder auf eine Futtermittelallergie hinweisen. Ich gehe davon aus, dass im Blutbild sonst alles ok war, auch die Bauchspeicheldrüse? Wurde der Kot auf Giardien untersucht und eine ausführliche Kotuntersuchung mit Durchfallprofil im Fremdlabor gemacht?
Das würde ich machen, falls noch nicht geschehen.

Ansonsten könnte es eine Unverträglichkeit des Futters sein, hier könnte man versuchen, auf ein Allergiefutte rumzustellen, zum Beispiel DogSana von Vetconcept oder etwas vergleichbares. Pr4obiotika für die Darmflora und Ulmenrindenpulver helfen auch.

Kann ich sonst noch etwas für Sie tun?

Ich hoffe, Ihrem neuen Familienmitglied Dina geht es bald besser.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,

Honold

PS Bitte auch an die Bewertung denken (auf die Sterne klicken), nur so kann ich von justanswer bezahlt werden.

Mareen Honold und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.