So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mareen Honold.
Mareen Honold
Mareen Honold, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 2001
Erfahrung:  Tierärztin
108489060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Mareen Honold ist jetzt online.

Hallo! Es geht um Unklarheit in Behandlungsschema. Ich bin

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo! Es geht um Unklarheit in Behandlungsschema. Ich bin ehemalige Pflegestelle, die 2 Katzen übernommen hat. Am 12.10. wurde eine meiner beiden Katzen (14 Wochen) mit Nobivac geimpft. Allerdings weiß ich das er zu diesem Zeitpunkt einen stark symptomatischen Wurmbefall hatte, da er bei mir schon auf Pflege war und die Organisation dies verharmlost hat. Deswegen bin ich mir unsicher über den Impfschutz meines Katers. Desweiteren wurde bei einem anderen Pflegetier (nicht mehr in meinem Haushalt) ein Giardienbefall mittels Schnelltest festgestellt- weswegen naheliegt das mein Kater und meine Katze evtl auch befallen sind. Jetzt wäre meine Frage: Impfung zuerst, damit der Abstand eingehalten wird? Von vorne mit dem Aufbau des Impfschutzes anfangen oder zuerst herausfinden wie es um den Giardienbefall steht, diesen ggf behandeln und erst dann impfen?
Fachassistent(in): Wie alt ist Ihr Haustier? Hat es die obligatorischen Impfungen?
Fragesteller(in): 12 Wochen, es hatte eine Impfung (ob der Impfschutz auch aufgebaut wurde ist unklar)
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Tierarzt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein, danke
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Desweiteren hat er ein herausstehendes Brustbein- und da ich schon mal dabei bin würde mich auch hier eine Zweitmeinung interessieren, was das zu bedeuten hat und ob das irgendwie problematisch werden könnte.
Guten Tag lieber Fragesteller,Mein Name ist Frau Honold und ich bin Tierärztin.
Sollte es dem Kleinen gut gehen, würde ich wie geplant die Impfung boostern und gleichzeitig den Wurmbefall und Giardien therapieren. Solange das Allgemeinbefinden nicht beeinträchtigt ist, sollte das Immunsystem damit gut klarkommen.
Das Brustbein würde mich nicht besorgen, evtl könnte es im Alter mal dort zu Arthrose kommen, aber dies betrifft ja auch an anderen Körperstellen viele Seniorkatzen.Kann ich sonst noch etwas für Sie tun?Liebe Grüße,Honold
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Alles klar, besten Dank! Also er hat immer wieder leichten Durchfall, aber sonst ist er fit.
Danke ***** ***** Grüße
Sehr gerne
Bitte an die Bewertung denken ( auf die Sterne klicken) - nur so kann ich von JustAnswer bezahlt werdenAlles Liebe,Honold
Mareen Honold und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.