So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 11229
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Liebe Tierärztin, ich habe 2 ca 5 Jahre alte Katzen und seit

Diese Antwort wurde bewertet:

Liebe Tierärztin, ich habe 2 ca 5 Jahre alte Katzen und seit 10 Tagen ein kleines weiteres von der Straße. Die ersten Tage waren die Tiere getrennt, seit kurzem sind diese unter Aufsicht zusammen. Allerdings verhalten die beiden Großen sich seit gestern sehr merkwürdig und haben Brechreiz. Vorallem wenn ich Ihnen zu nahe komme, reagieren die beiden so. Ich würde mich sehr freuen, direkt mit einem Tierarzt sprechen zu können. Mit freundlichen Grüßen Silvia Popp
Fachassistent(in): Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Fragesteller(in): die Großen 5 Jahre, der Kleine 4 Wochen, alle männlich, alle südasiatische Straßenkatzen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich lebe in Bangladesch und habe vor Ort keinen guten Zugang zu Tierärtzen

Hallo,

zeigen die Großen den Brechreiz NUR in Ihrer Gegenwart und der Kleinen? Fressen Sie normal? Wie verhält sich die Kleine? Erscheint sie gesund?

VG vorab

Dr.Wörner-L.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Der Kleine scheint gesund, ein Tierarzt hat am ersten Abend entwurmt und entfloht. Der Kleine frisst gut, spielt etc, greift aber die Großen an, meist spielerisch, aber diese scheinen verängstigt. Der eine der beiden Großen reagiert mit Brechreiz auf den Kleinen sowie auf mich, wenn ich ihn anfasse, der andere Große hat sich gestern stark übergeben
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Ich würde sagen, die beiden Großen fressen seit gestern wenig
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Wir können auch gerne per whats app telefonieren, wenn Ihnen dies möglich ist

Dann vermute ich wirklich Stress als Ursache für das ERbrechen. Ich würde die Kleine immer wieder trennen, damit die Großen sich entspannen können und die mehrmaligen täglichen Zusammenführungen immer mit etwas positivem für die Großen verknüpfen wie z.B. leckeres Futter, Spiel o.ä.

Erstmal auf Absatnd einige Tage, keinen direkten KOntakt.

In den Räumen Baldriantropfen auf kelinen Tüchern verteileb, das entspannt und den Großem rein pflanzlich Rescuetropfen (ohnen Alkohol) geben: 4mal täglich5.

Dann sollte es bald überstanden sein.

Beste Grüße

Wenn Sie telefonieren möchten, bitte den Premiumservice anclicken

Gern beantworte ich hier weitere Fragen.
Ist alles geklärt, bitte 3-5 Bewertungssterne anclicken,
nur dann werde ich als Experte bezahlt

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Vielen Dank, ***** ***** es mit den Tipps und würde mich morgen nochmal melden, wenn es nicht besser geworden ist

Sehr gern!

Die zusammenführung wird erfahrungsgemäß mind. einige Tage wie oben beschrieben brauchen.