So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mareen Honold.
Mareen Honold
Mareen Honold, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 2026
Erfahrung:  Tierärztin
108489060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Mareen Honold ist jetzt online.

Hund hat schmerzhafte Beule am Brustkorb Fachassistent(in):

Diese Antwort wurde bewertet:

Hund hat schmerzhafte Beule am Brustkorb
Fachassistent(in): Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Fragesteller(in): 7 Jahre, männlich, Chihuahua
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): nein
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Wir würden gerne wissen was das sein könnte?

Guten Tag lieber Fragesteller,

mein Name ist Frau Honold und ich bin Tierärztin. Könnten Sie die Beule näher beschreiben? Und seit wann besteht sie?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich hab sie heute entdeckt und bin mir sicher, dass sie da noch nicht lange sein kann weil unser Hund täglich sehr viele Streicheleinheiten bekommt! Sie ist ca 2,5 auf 1 cm groß sind weich
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Was könnte das für eine Beule sein? Wir gehen morgen zum Tierarzt sind aber alle total fertig weil wir um unseren Hund große Angst haben

Es könnte ein Abszess sein, falls sie sich gekabbelt hat mich jemandem, oder auch ein Lipom, also eine Fettgeschwulst. Leider kann man bei Umfangsvermehrungen manchmal nur durch eine Biopsie oder eine OP feststellen, ob es gutartig oder bösartig ist.
Ich würde erstmal ruhig bleiben, und dann morgen einen Kollegen vor Ort draufschauen lassen.

Liebe Grüße,

Honold

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ein Lipom wäre ja aber wahrscheinlich weder schmerzhaft noch würde es innerhalb von 2,3 Tagen so groß werden, oder? Gekoppelt hat er sich mit niemandem, da er sich mit keinen Hunden verträgt und wir ihn deshalb fern halten.

Genau, deshalb könnte es ja auh ein Abszess sein

Aus der Ferne ist es wirklich schwer zu sagen. Sie könnte sich auch unbemerkt an der Brust irgendwie eine kleine Wunde zugezogen haben, die sich entzündet hat.

Ein bösartiger Tumor wächst auch nicht so nschnell und tut in der Regel auch nicht weh

Mareen Honold und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Dann vielen Dank für die vorab Informationen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich hoffe es ist nichts tragisches!
Einen schönen Abend ihnen, danke für ihre Zeit!

Sehr gerne!