So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mareen Honold.
Mareen Honold
Mareen Honold, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1997
Erfahrung:  Tierärztin
108489060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Mareen Honold ist jetzt online.

Mein Hund hat zur Zeit leichtere bis mittelschwere

Kundenfrage

Mein Hund hat zur Zeit leichtere bis mittelschwere Naenbluten, das wohl von einem Nasentumor laut Klinik herkommt. War schon mal sehr schlimm vor einer Woche, das wir in Notfallklinik mußten. Heute nach einigen Tagen, fängt es wieder ein bischen mehr an, nicht so ganz viel, aber ab und zu dickere Tropfen. Meine Frage, da hier am Wochenende keine Tiierklinik Notdienst hat, die schnell erreichbar wäre, ist das möglich eine Erstversorgung mit kalten Kompressen und was mir Empfolen wurde, Sangostyptal zu geben, haben wir nur zur Injektionsampullen bekommen, ist das wie man mir auch sagte, oral möglich zu verabreichen und wirkt es dann genauso wie mit einer Injektion.
Fachassistent(in): Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Fragesteller(in): Es ist ein Rüde, 7 Jahre, ein Mischlingshund aus Spanien
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Tierarzt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein im Moment nicht, es geht sich nur darum, das wir im Notfall bei sehr starker Blutung, ein Notfallmedikament haben, das er nicht verblutet, wenn es mal nicht aufhören will.
Gepostet: vor 29 Tagen.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Mareen Honold hat geantwortet vor 29 Tagen.

Hallo,

ja, Sie können das Sangostyptal auch oral geben, die Ampullen aufbrechen und dann die erforderliche Menge einflößen. Auch lokal kann es angewendet werden, zBso auf einen QTip geben, oder direkt ins Nasenloch einträufeln, dabei Kopf in den Nacken lecken und sanft massieren, Gleichzeitig können Sie dann auch die kalte Kompresse auflegen und eine Weile das Köpfchen festhalten und in den Nacken legen.

Ich hoffe sehr, dass das hilft.

Wie geht es dem Spatzl denn sonst damit?

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Dem Hund geht es an sich gut, sonst im Moment keine Beschwerden, außer diese Nasenbluten, die auch schon einmal ausser Kontrolle geraten sind, und wir in die Klinik mußten, wo man ihnen in Narkose gelegt hat und den Blutdruck senken mußte. Der Hund ist sonst fit, rennt , issst , trinkt, Kot und Urin alles in Ordnung. Nur die Angst eben, wenn ausser den üblichen Sprechzeiten, allso Nachts, kein Tierarzt erreichbar ist, das er zuviel Blut dann verliert. Dazu brauchen wir eben ein Notfallplan, bzw.ein Medikament das diese Blutung zumindestens eindämmt. Wenn man Sangostyptal oral verabreicht, vieviel darf und vieviel kann man im Notfall geben. Die Ampullen beinhalten 2ml. Würden sie auch dazu raten, wenn sie so eben leichtere Blutungen auftreten, das Medikament zu verabreichen und wenn, dann vieviel. Damit wäre uns schon sehr geholfen und einiges an Angst genommen.
Experte:  Mareen Honold hat geantwortet vor 29 Tagen.

Sie können 1-2 ml oral verabreichen, wenn nach 30 Minuten keine Besserung auftritt, dann kann es auch wiederholt werden. Wenn es dann aber nicht besser wird, würde ich eine 24 stunden offenen Tierklinik aufsuchen....
Ich hoffe sehr, dass dies hilft, ich verstehe wie hilflos man sich da zuhause fühlt und ich drücke die Daumen, dass der Tumor irgendwie therapiert werden kann.

Für Nachfragen stehe ich gerne noch zur Verfügung.

Schönes Wochenende,

Honold

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Hätte sie denn noch eine andere Möglichkeit oder Notfall Medikament, um diese eventuelle sehr starke Blutung für einige Zeit in den Griff zu bekommen, oder wäre das das einzige, was man als Laie geben kann?
Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Außerdem eine kurze Frage, ob man nicht ein Eisenpräparat dem Hund zusätzlich eingibt, da er ja auch in der längeren Zeit , einiges an Blut verloren hat, oder ist das kontraproduktiv
Experte:  Mareen Honold hat geantwortet vor 29 Tagen.
Leider nicht, auch wir Tierärzte sind da ja etwas hilflos, sonst hätte man den Hund ja nicht in Narkose legen müssen
Ja, Eisen kann man sicher geben, oder sie füttern einige Zeit etwas Leber dazu
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Kann man auch beim leichterem Nasenbluten, das Sangostyptal, oral anwenden, da ja Blut aus der Nase tröpfelt und eintropfen dann kaum möglich ist. Würde Sangostyptal das weitere tröpfeln aus der Nase stoppen?
Experte:  Mareen Honold hat geantwortet vor 27 Tagen.

Ja, auch da können Sie es oral einsetzen, genau. Es kann das Nasenbluten stoppen, aber natürlich gibt es hier keine 100%ige Sicherheit

Experte:  Mareen Honold hat geantwortet vor 27 Tagen.

Guten Morgen, wie geht es unserem Patienten?

Bitte auch an die Bewertung denken (auf die Sterne klicken) - nur so kann ich von justanswer bezahlt werden.

Alles Liebe,

Honold