So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 20761
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, ich habe dieses Problem mit meinem Tier: Mein 9 Jahre

Kundenfrage

Hallo, ich habe dieses Problem mit meinem Tier:
Mein 9 Jahre alter Labrador haechelt und hat seine Augen fast geschlossen. Davor hatte er Schmerzen am linken hinteren Bein und ich habe ihm Metacam 1,5 mg gegeben. Auf der Spritzenskala 20 kg.
Aus seiner Nase kommt etwas Wasser. Wie beim Schnupfen bei uns Menschen.
Es sind noch mehr Symptome.
Kann man mit Ihnen telefonisch sprechen?
Fachassistent(in): Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Fragesteller(in): 9 Jahre Männlich und Labrador
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Er ist etwas apathisch. Haechelt ab und zu. Und schläft nicht. Vorhin hat er geschlafen und dann hat er gewimmert und seitdem ist er wach
Gepostet: vor 9 Monaten.
Kategorie: Tiermedizin
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Mittlerweile wimmert und haechelt er vermehrt ! Er schaut mich an als ob er nach Hilfe sucht. Ich glaube er hat Schmerzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 9 Monaten.

Hallo,

ja ihre beschreibung ist korrekt,er hat sicher schmerzen,ich denke nicht das das bein der allleinge auslöser ist sondern er ein inneres Problem hat.Ob ihm z.b. schlecht ist durch die aufnahme von etwas ungenießbaren ,er könnte auch einen infekt haben,messen sie selbst rektal die temperatur,Normbereich liegt zwischen 38-39 grad,ab 39,2 grad spricht man von fieber.fieber ist das anzeichen für einen infekt oder entzündung.auch ein anderes organisches problem wäre denkbar,die beschreibenen symptome sind zu unspezifisch und treffen daher leider auf eine Vielzahl von ursachen zu ,sie sollten daher umgehend heute einen diensthabenden kollegen vor Ort aufsuchen und ihn dort genauer untersuchen und dann gezielt behandeln lassedn.mehr als ein Schmerzmittel wie metacam geben,lauwarmen kamillentee zum trinken anbieten sowie bachblüten rescue tropfen 2xtgl 6-8 Tropfen geben.fenrer nux vomica d6 3xtgl 8-10 globuli gegen unwohlsein,alles rezeptfrei in der Apotheke erhältlich,können sie leider nicht,ich drücke die daumen

beste grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Vielen Dank für Ihre Antwort.
Mittlerweile ist es so, dass wenn ich ihn streichle und ein bisschen massiere, er ganz relaxed ist. Sobald ich aber an sein linkes hinteres Bein komme, dreht er sich zu mir um und stupst mit seiner Nase meine Hand. Ich denke, da ist etwas. Es tut ihm weh.
Ein Thermometer habe ich leider nicht um zu sehen ob er Fieber hat.
Ab und zu hat er in der Nacht gejammert. Ich werde einen Arzt aufsuchen. Danke für die Tipps
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 8 Monaten.

Hallo,

bitte gerne und alles gute,ich drücke die daumen und würde mich über eine positive bewertung durch anklicken der sterne button und dadurch dann auch bezahlung für mich freuen,vielen dank dafür vorab

Beste grüße

Corina Morasch