So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 10750
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo, Fachassistent(in): Nennen Sie mir bitte Alter,

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
Fachassistent(in): Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Fragesteller(in): Mein 3 jähriger, kastrierter Kater hat vor 4 Monaten angefangen, mit Urin im ganzen Haus zu markieren. Zu dem Zeitpunkt gab es nur eine Veränderung in unserem Leben, nämlich eine Krebsdiagnose bei mir !
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Er hört einfach nicht mehr damit auf und ich bin am Verzweifeln !Fragesteller(in): Chat is completed

Hallo,

ihre schwere Erkrankung tut mr sehr leid- und ich wünsche Ihnen zuerst alles GUte!

Ich denke, dass der damit verbundene emotionale Stress auch den Kater so belastet hat, dass er unsicher und dadurch unsauber geworden ist- der Geruch des eigenen Urines gibt dem Kater Sicherheit.

Ich würde vesuchen, für eine Zeit seinen Radius in der Wohnung einzuschränken (z.B.nicht ins Schlafzimmer)- mehrer Klos mit verschiedner Streu aufzustellen und täglich einige Baldriantropfen auf die neue Streu zu geben, Katzen leiben den Geruch und er entspannt. Viel Abwechslung und Zuwendung damit er müde wird und zusätzlich zur Entspannung rein pflanzlich Bachblütentropfen/Rescuetropfen eingeben: 4mal täglich 5 (ohne Alkohol.)

Alle guten Wünsche!

Ich hoffe, ich konnte helfen?
Ist alles geklärt, bitte 3-5 Bewertungssterne anclicken, nur dann werde ich bezahlt.
Danke

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Sehr geehrte Frau Dr. Wörner-Lange,
vielen Dank für Ihre Tipps und Hinweise, nur habe ich exakt bereits alles versucht und zusätzlich noch Fliway
Optimum, Zersteuber verwendet. Auch den Garten großflächig eingenetzt, damit der Kater Auslauf und Möglichkeiten außer Haus zu markieren hat.
Das nahm er gerne an, aber auch nach stundenlangen Aufenthalten, kam er mit hoch stehendem Schwanz mit Knick herein, lief glück und zufrieden an bestimmte Stellen, wie z.B. ein Ledersessel, Lausprecher Stereoanlage, etc. um dort ganz selbstverständlich zu markieren.
Also als gestresst kann man das nicht bezeichnen. Bei dem Versuch ihn daran zu hindern, reagiert er eher
aggressiv, da er ja kein Schuldgefühl dabei empfindet.
Da die Orte der Markierungen, meist schon genutzte, sehr vielfältig sind kann man wohl auch von einer Art
des Protestpinkelns nicht ausgehen..
Da ich glaube, schon alles in den 4 Monaten versucht zu haben, nur ohne Erfolg, bin ich mit meinem Latein am Ende.
Ich brauche meine Energie und Kraft nun für die zu erwartenden Behandlungen und Folgen daraus und hatte
gehofft, noch den entscheidenden Rat bekommen zu können, um ihn nicht weggeben zu müssen !
Allein der Gedanke ***** ***** unerträglich, aber die Situation ist es eben auch !
Hoffentlich habe Sie noch den ultimativen Tipp !?Mit freundlichen Grüßen
Andreas Oelmann

Dann bliebe noch einen auf Verhaltenstherapie geschulten TA kommen zzulassen um sich vor Ort Problem und Kater anzuschauen- aus der FErne gibt es keine weiteren ultimativen Lösungen.

Es gibt auch verschreibungspflichtige, verschiedene Medikamente die er über den Verhaltenstierarzt verordnet bekommen könnte, aber dazu muss der Kolleg ihn sich vor Ort ansehen.

Alles GUte!

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Sehr geehrte Frau Dr. Wörner-Lange,
welche Medikamente meinen Sie und wie oder woher kann ich sie bekommen ?
MfG
Andreas Oelmann

Es sind Tabletten zur psychischen Stablisierung, die bei der Katze das Fremdpinkeln unterdrücken mit Therapie, die NUR vom Tierarzt nach genaiuer Diagnosestelleung vor Ort abgegeben/verschreiben werden können.