So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 20004
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Tag! Ich würde mich sehr über kurzen Rat freuen um

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag! Ich würde mich sehr über kurzen Rat freuen um informierter einzuschätzen, ob ich mit unserer Hündin den Notdienst vor Ort konsultieren sollte: wir haben zwei Magyar Vizsla Hündinnen, 1 und 7,5 Jahre alt. Die jüngere Hündin leidet aktuell unter Räude und befand sich wegen starken Fiebers für 2 Tage in der Tierklinik. Es geht ihr besser. Im Zuge dieser Erkrankung wurde die ältere Hündin vor 8 Tagen mit einer Bravecto Kautablette behandelt - bei ihr ist kein Milbenbefall sichtbar, allerdings lag die Vermutung einer Ansteckung Nahe. Sie ist Allergikerin, war als Junghündin aufgrund einer Vergiftung sehr krank und hat seither Probleme mit Unverträglichkeiten. Bravecto hat sie allerdings bereits 2x in der Vergangenheit bekommen und vertragen. Seit zwei Tagen (Sa und So) erbricht sie mehrfach, ist lethargisch und frisst überhaupt nicht. Sie schläft und "versteckt sich" - nun hat sie in der Nähe ihres Lagers uriniert, obwohl die Außentür (nebendran) offen stand. Fieber hat sie nicht - es geht ihr nicht gut und wir sind besorgt und unsicher, ob wir bis morgen (Montag) warten sollen. Kann es die Räude sein? Eine Reaktion auf Bravecto, wenn auch mit 6 Tagen Verspätung? Wie gesagt: guter Rat wäre herzlich willkommen - schon jetzt vielen Dank dafür!
Fachassistent(in): Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Fragesteller(in): Hündin (Magyar Vizsla), 7,5 Jahre alt
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich denke, die Details sind in der Nachricht alle enthalten - vielen Dank

Hallo,

leider handelt es sich hierbei um typische Symptome nach einer Bravectogabe,da diese leider öfter von Hunden nicht sehr gut vertragen wird.man kann im nachhinein dann nur symptomatisch behandeln.Bitte kein Bravecto mehr verabreichen.Es wäre sicher ratsam Infusionen zu verabreichen damit die Hündin nicht austrocknet und um den kreislauf zu stabilisieren,ich würde daher nicht bis Morgen abwarten

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Vielen Dank ***** ***** stimmt mit meinem Bauchgefühl überein. Ich mache mich nun auf den Weg zum Notdienst vor Ort, da es der Hündin zunehmend schlechter geht. Sie haben mich hierin bestärkt - Danke ***** *****ß

Hallo,

bitte gerne,ich drücke die Daumen und würde mich nun über eine positive bewertung durch Anklicken der sterne Button und dadurch dann Bezahlung für mich freuen,vielen dank dafür vorab

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.