So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 20004
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hund, Norwich Terrier, 16 Jahre alt, frisst sei 4 Wochen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hund, Norwich Terrier, 16 Jahre alt, frisst sei 4 Wochen nicht, nur trinkt,
Fachassistent(in): Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Fragesteller(in): Hund, weiblich, 16 jahre, Norwich terrier, hat gelbsucht, vergröserte Leber,
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Therapie meines TA: Geben sie ihm Infusionen zuhause, Ursofalk, Paspertin, und in 2 wochen soll ich ihm einschläfern lassen, weil es nicht besser wird? Hund ist sehr schwach, k***** *****m gehen, schlaft viel, dreht sich im kreis oft, dement. geht da wirklich nichts mehr?

Hallo,

wurde ein Blutbild erstellt udn die organwerte überprüft? wenn nicht sollte man dies machen lassen ,gegebenenfalls in einer tierklinik,weiterführedne Untersuchungen wie Röntgen und Ultraschall um damit ein organisches problem wie tumoröses geschehen genauer zu diagnostizieren.gelbsuch weist auf ein leberprblem wie leberversagen evtl durch sein hohes Alter oder durch einen tumorin beiden Fällen kann man leider nur noch wenig tun,da dies nicht heilbar ist.Unterstüzende mittel wie hepar sulfuris, legavittabletten,ein leberdiätfutter und unfusionen,Entzündungshemmer wie Cortison,bei einer leberentzündung könnte man noch mit Antibiotikum behandeln.ehrlich gesagt denke ich nicht das man ihrem Hund wirklich noch helfen kann,zudem er bereits sehr schwach zu scheint sein,wäre es im sinne ihres hundes nicht mehr 2 wochen zu warten,ich denke solange schafft er es selbst nicht mehr sondern ihn in den nächsten tagen erlösen zu lassen bevor er sich nur noch quält und leidet.Wie gesagt sie können ihn in eine tierklinik bringen dort wird er noch genauer utnersucht evtl stationär aufgenommen,ich denke aber nicht das dies ihm helfen wird und es sinnvoller wäre ihm dies zu ersparen.Ich wünsche viel kraft,entscheiden sie im sinne ihres hundes

beste grüße und alles Gute

corina morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Danke für die ehrliche Antwort. Danke, ***** ***** mir bestätigt haben, dass es keine Möglichkeit mehr gibt. Ich bin nur kurz in Panik geraten, ob da noch eine Möglichkeit wäre. Bin mit der Antwort zufrieden, auch wenn sie schmerzt.
Da es kein telefonischer Kontakt stattfinden konnte und ich schon bezahlt habe, erhoffe ich auf eine Rückerstattung.
Mit freundlichen GrüssenAnna Naggies
Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Telefonat hat doch stattgefunden, alles in Ordnung.

Alles Gute und beste Grüße

Corina Morasch