So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 19893
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Unsere Malteserhündin ist Mittwoch kastriert worden. Mi und

Diese Antwort wurde bewertet:

Unsere Malteserhündin ist Mittwoch kastriert worden. Mi und Do gab es Schmerzmitel als Spritze, Seit gestern (Samstagmorgen) hat sie große Probleme beim Kot absetzten. Sie dreht sich, jault, zittert und es kommt fast nichts. Ist das noch normal nach der OP oder muss etwas unternommen werden? Gebe seit gestern Nassfutter. Liebe Grüße Daniela Hausmann
Fachassistent(in): Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Fragesteller(in): 9 Monate, weiblicher Malteser
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Habe ich oben beschrieben

Hallo,

nein,es könnte sein das der Kot durch die narkose etc etwas hart geworden ist,das Pressen bereitet ihr zudem nach einer kastration zusätzlich Schmerzen,geben sie ihr nur eine kliene Portion nassfutter mit wasser und leinen-oder rapsöl vermischt und besorgen sie isch ein mikroklistier,geben sie dieses rektal ein setzt sie dann innerhalb der nächsten 2-3 stunden nach gabe keinen Kot ab geben sie ein 2.mikroklistier rektal ein.,Futter nur 2-3kleine portionen einen Eßlöffelvoll mit wie gesagt viel Öl.setzt sie dann bis Morgen keinen Kot ab oder nur eine gringe menge dann sollten sie einen kollegen vor ort aufsuchen,eventuell benötigt sie dann einen einlauf.Wenn sie kein Schmerzmittel mehr für sie vorrätig haben könnten sie auch 1xtgl 30-40mg/kg körperggewicht metamizol(Novalgin) geben andere schmerzmittel werden von hunden leider schlecht vertragen und sollten nicht verabreicht werden

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort. Dachte mir so etwas schon, bin aber jetzt doch beruhigter. Liebe Grüße und noch einen stressfreien Feiertag!

Hallo,

bitte gerne und alles gute,über einepositive bewertung durch Anklcken der sterne button unddadurch dann auch bezahlung für mich würde ich mich freuen,vielen dank dafür vorab

Beste Grüße

corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.