So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 19901
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Tag, meiner Dobermann Hündin hat seit gestern 3 mal

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, meiner Dobermann Hündin hat seit gestern 3 mal erbrochen, Durchfall und sie ist appetitlos. Sie zittert und ist sehr ruhig. Vor 1 Woche wurde sie gebissen und das untere Stück des linken Ohr abgebissen. Es ging ihr aber ab Montag soweit gut.
Fachassistent(in): Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Fragesteller(in): 3 Jahre Hündin Dobermann
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Wir haben schon länger kein Wurmmittel mehr gegeben. Habe etwas hier , aber wegen ihrem Zustand habe ich gezögert

Hallo,

im Moment sollte man nicht entwurmen,geben sie ihr heute kein futter ,zum Trinken nur lauwarmen Kamillentee oder lauwarmes wasser schluckweise,unterstützend Nux vomica D6 und Okubaka d6 je 3xtgl 8-10 Globuli,ab Morgen Schonkost gekochtes huhn mit gekochten reis oder kartoffeln und gekochte Mören gerieben dazu,weniger huhn mehr kartoffeln und Möhren verhältnis 1:2 huhn : Kartoffeln/Karotten in kleinen Portionen 3-4xtgl.Dazu weiterhin die globuli und einen halben teelöffel voll heilerde,alles rezeptfrei in der Apotheke erhältlich,wird jedoch weiterhin erbrochen dann suchen sie bitte noch heute einen diensthabenden Kollegen vor Ort auf,ich drücke die daumen

betse grüße

corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke für die Antwort.Vermuten Sie mehr Virus oder eventuell eine Entzündung?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sofern sie weiter erbricht vermutlich Vergiftung ?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Würden Sie mir bitte abschließend auf meine Folgefrage antworten? Vielen Dank

Hallo,

dies lässt sich aus der ferne nicht sagen,ein Infekt wäre genauso denkbar wie die aufnahme von etwas ungenießbaren,handeln sie daher wie empohlen ,es ist in jeden fal ein gutes zeichen wenn sie nicht mehr erbricht.,dann können sie bis Morgen enbtsprechend behandeln und abwarten,erbricht sie bis Morgen nicht mehr können sie mit der schonkostgabe beginnen,ich drücke die daumen

beste grüße und alles Gute

corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.