So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 19733
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Ich komme mit der Behandlung meines Katers leider nicht mehr

Kundenfrage

Ich komme mit der Behandlung meines Katers leider nicht mehr weiter, bzw. stecke in einer Sackgasse, was seine Grunderkrankung sein könnte und was folgende Beschwerden und Blutparameterveränderungen auslösen könnte. Nico, mein Kater, ist ein Rassemix, männlich, 2 Jahre alt. Seit ca. einem halben Jahr hat er Probleme beim Fressen, Apetittlosigkeit , man hat das Gefühl er würde es als unangenehm empfinden zu fressen, und hat auch beim Fressen ein Körperhaltung, als wäre er auf dem Sprung. Zudem kommt gehäuftes Urinieren ohne vermehrtes Trinken und ein erhöhtes Schlafbedürfnis.Kein entspanntes Fressen. Kein Erbrechen, kein Durchfall. Untersucht wurden bislang: mehrere Kontrollultraschall im Abstand von jeweils ca. 6 Wochen des Abdomen, Dentalröntgen der Zähne, Herzultraschall zweimal im Abstand von ca. 6 Monaten, Spiegelung der Speiseröhre, des Kiefers und des Magens, Röntgen Lunge, Abdomen, Urinuntersuchungen im Abstand von ca. 6 Wochen dreimal., auch Cola test auf Fanconi. Alle Untersuchungen ohne Befund. Niere, SDMA, Leberwerte, Gallensäure, Ammoniak, Urinstatus, alles ohne Befund. Es wurden bereits 6 grosse Blutbilder gemacht, und es sind alle Werte in Ordnung ausser folgende, deren Erniedrigung/ Erhöhung in jedem BB die gleiche ist.
Kalium 3,0 ( Referenz ab 3,5-)
Natrium 168 ( Referenz -165)
Vitamin B12 1.513( Referenz -800)
Folsäure 20 (Referenz -10)
Aldosteron 319 (Referenz bis 224)
JA: Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Customer: 2 Jahre, männlich, Norwegermix
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Customer: das steht alles oben im Text
Gepostet: vor 18 Tagen.
Kategorie: Tiermedizin
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
ich glaube, ich habe zu früh gesendet. es fedhlen noch die veränderten Werte im BB: Kalium 3,0 ( Referenz ab 3,5-)
Natrium 168 ( Referenz -165)
Vitamin B12 1.513( Referenz -800)
Folsäure 20 (Referenz -10)
Aldosteron 319 (Referenz bis 224)
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 18 Tagen.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 18 Tagen.

Hallo,

er könnte an Morbus addison erkrankt sein,wurde dies schon angesprochen,hierfür könnten die Blutwerte sprechen.zudem eine pankreatitis vorliegen Vit B und folsäureimpalance,wurde hierzu schon der spezifische pankreaslipasewert untersucht?

Beste grüße

corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Der FPLI liegt mit 1.1 vollkommen in der Norm. Das Cortisol liegt auch im Normbereich. Was kann zu einer Erhöhung des vitamin b führen? Der Wert ist immer wesentlich zu hoch.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Wie kommen Sie darauf, dass es an einem Morbus Addison liegen könnte? Das Aldosteron ist erhöht nicht erniedrigt.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 17 Tagen.

Hallo,

das Cortisl ist oft im Normbereich bei einem chronischen Morbus Addison,das erhöhte Aldestosteron spricht natürlich dagegen.Was füttern soie genau haben sie das Futter schon einmal gewechselt?Wurde Kot auch schon genauer untersucht,ein großes Kotprofil erstellt?

Beste Grüße

Corina Morasch