So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 19228
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, unser Hund ist zur Zeit in ärztlicher Behandlung, er

Kundenfrage

Hallo, unser Hund ist zur Zeit in ärztlicher Behandlung, er ist 14 kleiner Westi mit 6 Kilo und hat seit ca. einer Woche starke Probleme: Er hat einen harten Bauch, will sich nicht setzen, leckt oft am Geschlechtsteil und es geht ihm insgesamt nicht gut, er läuft auch ganz langsam und vermeidet jegliche Bewegung. Seit 2 Tagen hechelt er ab und zu. Gestern hatte er morgens und Mittags noch was gegessen, leichte Kost, seitdem nicht mehr. Kot war bisher normal, seit gestern kommen nur so ganz kleine Kotstücke. Im Moment wird er vom Tierarzt auf Magen/Darm behandelt, ich bin mir ehrlich gesagt aber nicht sicher ob es das ist, Brechen tut er gar nicht. Muss weiter dazu sagen, dass unser Hund sehr sehr gestresst ist beim Tierarzt. Haben Sie irgendeine Idee was es sein könnte, natürlich werde ich weiter die Behandlung beim Tierarzt machen aber ich frage lieber mehr als zu wenig. Mit freundlichem Gruss Anja Kehr
JA: Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Customer: 14, männlich, Westi, 6 Kilo
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Customer: Hab ich eben schon alles geschildert glaub ich
Gepostet: vor 14 Tagen.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 13 Tagen.

Hallo,

es muss dringend ein Blutbild erstellt und eine Röntgen bzw auch Ultraschalluntersuchung durchgeführt werden,am besten noch heute,fahren sie mit ihm in eine Tierklinik dazu warten sie nicht länger ab.es kann ein darmverschluß sein,ursache fremdkörper,zubildung,verminderte Darmmotorik,auch organische Ursachen wären denkbar,es sollte nun schnellst möglich gezielt untersucht und dann je nach befund auch behandelt werden,ich drücke die daumen

beste grüße und alles Gute

corina Morasch