So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 9596
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo, meine Hündin wurde vor 5 Wochen kastriert. Nun hat

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, meine Hündin wurde vor 5 Wochen kastriert. Nun hat sich neben der Wunde eine kleine Beule entwickelt, welche nicht rot und nicht heiß ist. Meine Hündin verhält sich normal und hat auch kein Fieber. Was könnte es sein?
JA: Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Customer: 3 1/2, weiblich, Mops
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Customer: nein

Hallo,

könnten Sie ein Foto einstellen? Seit wann besteht die Beule,- vergrößert sie sich?Ist sie weich oder eher hart?

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Hallo, die Beule ist eher hart. Sie hat sich nicht vergrößert. Sie ist letzte Woche aufgefallen, laut Tierarzt am Telefon könne es an den Unterhautfäden liegen.
Wenn ich es berühre stört es meine Hündin nicht.

Ich denke, es ist eine leichte Schwellung in der Unterhaut, bedingt durch die Verknotung des Fadens an dieser Stelle. Da eine leichte Entzündung nicht ganz auszuschließen ist, würde ich es Montag nochmal dem Tierarzt zeigen, evtl muss der Knoten entfernt werden.

Beste Grüße

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen?

Ist alles geklärt, bitte 3-5 Bewertungssterne anclicken,

nur dann kann ich als Experte bezahlt werden.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Muss sie dafür wieder in Narkose? Oder kann man ihr Medikament verabreichen? Gerade bei Möpsen ist sowas ja sehr schwierig. Die letzte Narkose hat ihr schon sehr zu schaffen gemacht.

Nein, sicher keine Vollnarose- evtl eine leichte örtliche Betäubung. Es sollte nur sicherheitshalber kontrolliert werden um nichts zu versäumen. EVtl kann es auch so gelassen werden, wenn keine Entzündung vorliegt- die Fäden lösen sich ja von allein auf, manchmal dauert das Wochen.

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Das beruhigt mich sehr!
Vielen lieben Dank!
Ich gebe die Bewertung nun ab!
Schönes Wochenende noch.

Danke ***** *****!