So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mareen Honold.
Mareen Honold
Mareen Honold, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 515
Erfahrung:  Tierärztin
108489060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Mareen Honold ist jetzt online.

Meine Katze hat nach einer Pankreatitis eine hämalytische

Kundenfrage

Meine Katze hat nach einer Pankreatitis eine hämalytische anämie bekommen. Hat sie noch irgendwelche therapiechancen? Ist die anämie noch umkehrbar?
JA: Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Customer: Chihiro heißt sie, wird im November zwei, ist eine Siamkatze.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Customer: Sie hat bereits Epo gespritzt bekommen. Gibt es noch etwas, um die blutbildung anzuregen?
Gepostet: vor 9 Tagen.
Kategorie: Tiermedizin
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Prednisolon nimmt sie bereits seit Wochen. Epo sollte jetzt die letzte Chance sein, nur wann würde eigentlich eine Verbesserung/Wirkung eintreten? So schnell kann ich sie doch nicht aufgeben. Sie ist mittlerweile extrem schwach und zittrig beim laufen, da stark anämisch. Erste Spritze war diesen Montag Abend, zweite heute (Freitag). Muss sie zwangsfüttern, füge dem Futter (Nieren- und pankreasgerecht) etwas Eisen und b-Vitamine hinzu.
Haben wir noch eine Chance?
Experte:  Mareen Honold hat geantwortet vor 9 Tagen.

Guten Tag lieber Fragesteller,

mein Name ist Frau Honold und ich bin Tierärztin.

Es kann mehrere Wochen dauern, bis sich wieder ausreichend Blut nachbildet.

Haben Sie die Blutwerte für mich? Dann schaue ich gerne mal drauf.

Bekommt sie unterstützend Eisen?
Was ist mit einer Bluttransfusion?

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Danke für ihre Antwort! Ich habe die Blutwerte leider nicht zur Hand, kann sie aber besorgen. Theoretisch hätte ich die Schwester der Katze hier, die Blut spenden könnte, aber der TA sagt immer, dass verpufft, da es eine nicht-regenerative anämie ist. Ich gebe ihr Eisen und b-Vitamine. Ihre Antwort hört sich für mich so an, als müssten wir sie ein paar Wochen am Leben und bei Kräften halten und dann könnte ihr Knochenmark wieder genügend Blut produziert haben? Sollen wir mit den Schwestern zu einem TA und auf Eibe Bluttransfusion bestehen? Die Ursache scheint ja auch die Pankreatitis zu sein. Wie bekommen wir die in den Griff? Das Cortison erhöhen? Ich danke ***** ***** schon vielmals.
Experte:  Mareen Honold hat geantwortet vor 8 Tagen.

Hallo nochmal,

das Cortison würde ich nicht unbedingt erhöhen, nein. Was bekommt die Katze zu fressen? Bekommt Sie Infusionen?

Es kann schon sein, dass die Transfusionen verpuffen, aber zumindest würden sie kurzzeitig eine Besserung finden,bis sich der Zustand stabilisiert.

Hat Ihr Tierarzt schon öfter Transfusionen gegeben? Meiner Erfahrung nach haben das viele Tierärzte noch nicht gemacht und sind deshlab daher eher zögerlich. Haben Sie eine größere Tierklinik in der Nähe?

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Meine Kleine ist gestern um diese Zeit gestorben...
Experte:  Mareen Honold hat geantwortet vor 7 Tagen.

Ach Mensch, das tut mir sooo leid, ich sende Ihnen alles Liebe.

Ich habe auch letzte Woche eine Katze verloren und fühle mit Ihnen.

Sende ganz viel Kraft!

Ich bin sicher, Sie haben alles getan, was möglich war-