So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mareen Honold.
Mareen Honold
Mareen Honold, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 298
Erfahrung:  Tierärztin
108489060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Mareen Honold ist jetzt online.

Bereits seit zwei Monaten hat meine Katze sehr heiße Stimme

Kundenfrage

Bereits seit zwei Monaten hat meine Katze sehr heiße Stimme und atmet sehr schwer, war mit ihr bereits beim Tierarzt, aber sie lässt sich nicht anfassen lassen. Was kann ich für Sie tun, dass sie nicht leiden muss? Bin bereits selber krank vor Sorge.Hedi
JA: Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Customer: Bereits seit zwei Monaten hat meine Katze sehr heiße Stimme und atmet sehr schwer, war mit ihr bereits beim Tierarzt, aber sie lässt sich nicht anfassen lassen. Was kann ich für Sie tun, dass sie nicht leiden muss? Bin bereits selber krank vor Sorge.Hedi
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Customer: Sie ist bereits 10 Jahre alt.
Gepostet: vor 23 Tagen.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Mareen Honold hat geantwortet vor 23 Tagen.

Guten Tag lieber Fragesteller,

mein Name ist Frau Honold und ich bin Tierärztin.

Das ist natürlich schwierig, wenn keine Untersuchung möglich ist. Können Sie zu einem Tierarzt, der eine bessere Tierarzthelferin hat, die auch etwss bissgige Katzen halten kann?

Wenn nicht, kann evtl erstmal ein Antibiotikum in Tablettenform verabreicht werden um zu schauen, ob es sich um einen Racheninfekt handelt.

Letztendlich ist es aber für eine Therapie unumgänglich, dass Ihre Katze eine Untersuchung bekommt, evtl auch in Narkose. Das ist natürlich ein Risiko, wenn das Atmen schwer fällt, daher würde ich erstmal in eine Praxis mit besseren Helfern,

Hinter den Symptomen könnten eine Racheentzündung, ein Tumor, eine Lungenentündung, Polypen, Bronchitis, Herzproblem stehen, und das sollte wirklich behandelt werden.

Ich hoffe, es kann eine gute Lösung gefunden werdem, damit es Ihnen und Ihrer Katze bald wieder besser geht.

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung und freue mich über eine positive Beweetung, damit ich von justanswer bezahlt werden kann.

Alles Liebe,

Honold