So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mareen Honold.
Mareen Honold
Mareen Honold, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 288
Erfahrung:  Tierärztin
108489060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Mareen Honold ist jetzt online.

Guten Tag, meine Hündin, 13 Jahre alt, hat immer wieder

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, meine Hündin , 13 Jahre alt, hat immer wieder Schwierigkeiten mit einer Magen Darm Problematik, weil sie viele Lebensmittelunverträglichkeiten hat. Seit ein paar Tagen ist sie schlapp und gestern musste ich sie für eine halbe Stunde alleine lassen, weil ich einkaufen musste, sie bleibt nicht alleine und ist dann in höchstem Maße erregt. Als ich nach Hause kam hatte sie eine richtige Speichelpfütze hinterlassen und zeigte aber im weiteren Verlauf des Tages keine Auffälligkeiten. Abends aß sie ihr Futter ganz normal. Ich hatte ihr gestern Morgen zum ersten Mal ein paar Tröpfchen ägyptisches Schwarzkümmelöl aufs Futter gegeben. Ihr Näschen ist trocken und warm. Heute MOrgen wollte sie nicht fressen. Nach einem sehr langsamen kleinen Rundgang hatte sie festen Stuhlgang. Danach war die Nase wieder feucht und kühl. Sie hat 39,5 Fieber. Da sie ja oft Unverträglichkeiten hat, habe ich ihr heute morgen eine Apoquel gegeben. Als sie immer noch auffällig schlapp und appetitlos war, habe ich ihr noch eine 1/2 Cerenia gegeben. Sie hat sich nicht erbrochen. Aber sie reagiert auf Berührungen am Rumpf empfindlich. Sollte ich versuchen heute einen Tierarzt aufzusuchen oder bis morgen warten. Sie hatte vor kurzem heftigen Zeckenbefall. Sie geht steif und ungelenk und ist schwach.
JA: Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Customer: 13 Jahre alt, Hündin, kastriert, sie ist ein kleiner Mischling,
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Customer: ich glaube ich habe alles Wesentliche beschrieben..

Guten Tag lieber Fragesteller,

mein Name ist Frau Honold und ich bin Tierärztin.

Mit 39,5 Fieber und den beschriebenen Symptomen würde ich dazu raten, die Hündin heute noch zum Tierarzt zu bringen, das klingt nicht nach einer Futtermittelproblematik sondern eher nach einem Infekt.

Gut, dass Sie den Zeckenbefall erwähnen, am besten dies dem Tierarzt auch sagen, evtl sollte ein Blutbild gemacht werden..

Alles Gute für Ihre Hündin und Ihnen noch einen schönen Sonntag.

Alles Liebe,

Honold

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Vielen DAnk!

Sehr gerne.

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung und freue mich über eine positive Beweetung, damit ich von justanswer für meine Expertentätigkeit bezahlt werden.

Liebe Grüße,

Honold

Mareen Honold und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.