So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mareen Honold.
Mareen Honold
Mareen Honold,
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 127
Erfahrung:  Vetretungstierarzt at Dr. Fenina & Burwieck
108489060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Mareen Honold ist jetzt online.

Unser Hund 7u Jahre, männlich, kastriert, hat anscheinend

Diese Antwort wurde bewertet:

Unser Hund 7u Jahre, männlich, kastriert, hat anscheinend Blasensteine. Das wurde durch Ultraschall festgestellt. Zuerst hieß es Steingriess, jetzt auf ein einmal kleine Blasensteine.
Man hat ihm ein Futter Royal Canin Urinaty S/O gegeben, welches erf aber nicht fressen will.
Jetzt heißt es auf einmal - operieren.
Ich meine, es müsste doch ein Medikament, Tabletten, Tropfen geben, welches den Grieß /Steine zerstört.

Guten Tag lieber Fragestller,

mein Name ist Frau Honold und ich bin Tierärztin.

Es kommt leider bei den Steinen und dem Gries auf die Art an. Kleine Struvitsteine lassen sich auflösen, Calciumoxalat-und andere Steine leider nicht.

Je nach Größe der Blasensteine kann es leider auch bei auflösbaren Steinen passieren, dass diese ab einer gewissen Größe in die Harnröhre abrutschen, die Harnröhre verstopfen - und dazu führen, dass der Hund nicht merh pinkeln kann, sichd er Urin anstaut, bis in die Niere zurückdrückt, die Niere schädigt und im schlimmsten Fall zum Tode führen kann.

Desweiteren reizen Blasensteine natürlich die Blasenwand, führen zu Schmerzen und Entzündungen.

Generell ist das verschriebene Futter dazu da, eventuelle Struvitsteine aufzulösen und den pHWert des Urins konstant zu halten, sodass sich nicht noch mehr Kristalle bilden.

Eine Alternative dazu wäre zum Beispiel Hills c/d oder von vetconcept Low Mineral.

Falls man Struvitsteine auflösen möchte, kann man als Nahrungsergänzungsmittel vpn Almapharm astoral Methio geben. Dies wirkt allerdings nur bei Struvit.

Oftmals ist eine Operation tatsächlich die beste Variante.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und drück die Daumen, dass es Vinnie bald besser geht und eine gute Lösung gefunden werden kann. Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen und stehe gern für weitere Fragen zur Verfügung.

Alles Liebe und bleiben Sie gesund,

Honold

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Ich habe etwas über Litholyse gelesen, bzw. meine Schwägerin die Apothekerin ist hat das genannt. Wäre das evtl. eine Lösung. Mein Hund ist ein sehr kleiner Typ, 3/3 Yorkie und 1/4 Chiwawa. Ich möchte ihm eigentlich ungern eine Operation zumuten
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Ich habe etwas über Litholyse gelesen, bzw. meine Schwägerin die Apothekerin ist hat das genannt. Wäre das evtl. eine Lösung. Mein Hund ist ein sehr kleiner Typ, 3/3 Yorkie und 1/4 Chiwawa. Ich möchte ihm eigentlich ungern eine Operation zumuten. Er hat z.Zt. keine Beschwerden auch beim Urinieren nicht.

Litholyse bedeutet Auflösung der Steine (mittels Medikamenten).
Dies funktioniert wie gesagt nur bei Struvisteinen und ich weiß leider nicht, um welche Steine es sich handelt.

Was sind Ihre Befürchtungen bezüglich OP?

Mareen Honold und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Keine direkten, aber ich habe Sorge bezüglich der Narkose und dass dann die Steine nach der Operation evtl. wiederkommen