So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 8925
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo, guten Tag... Wir haben einen Airedale Terrier, 7

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, guten Tag...
JA: Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Customer: Wir haben einen Airedale Terrier, 7 Monate aus einer privaten Zucht.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Customer: Er heißt BOBBY. Bis heute sind seine Hoden noch nicht da. Was kann man, was muss man tun ? Der Verkäufer geht nicht ans Telefon. Ein Impfpass liegt vor. Staube und Tollwut ist geimpft. Es geht BOBBY soweit gut.

Hallo,

wenn die Hoden bisher nicht abgestiegen sind, besteht leider sicherlich ein sog. Kryptorchismus, dass heißt die Hoden sind im Bauchraum oder in der Leiste verbleiben und werden leider i.d.R auch nicht mehr absteigen. Es kann versucht werden, mit einer Hormonbehandlung die Hoden zum Absteigen zu provozieren, dies ist aber meist nicht erfolgreich.

Über eine Ultraschalluntersuchung kann die Lage der Hoden üblicher Weise bestimmt werden.

Meist ist es leider nötig, die Hoden operativ zu entfernen, da Hoden in der Bauchhöhle sehr häufig tumurös entarten - deshalb wäre eine solche OP bei bestätigter Diagnose aus gesundheitlicher Sicht bald sinnvoll.

Beste Grüße

Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen und bitte um eine positive Bewertung.

Vielen Dank

Gern beantworte ich weitere Fragen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ortdurch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

 

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.