So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 18749
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

14 Jahre alte Basenji Hündin, keine Vorerkrankungen. 14

Diese Antwort wurde bewertet:

14 Jahre alte Basenji Hündin, keine Vorerkrankungen.
JA: Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Customer: 14 Jahre alt, weiblich, Hund (Basenji)
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Customer: Keine Vorerkrankung, jetzige Diagnose Leberinsuffizienz

Hallo,

 

welche symptome zeigt der hund? wurde ein Blutbild erstellt? waren die leberwerte erhöht? wurde eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt?

 

Beste Grüße

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Übelkeit mit öfterem Aufstoßen (überwiegend Wasser/Schleim, kein Erbrechen nach dem Trinken), leichte Unruhe, mäkeliges Essen (war aber immer schon so). Häufiges trinken + Pipi machen. Zur Zeit besser geworden. Kot heute morgen fast schon schwarz, normale Konsistenz. Heute Abend weich, teils dunkel, teils fettig okkerfarbend. Häufiges strampeln und umlegen. Blutbild wurde erstellt, Leberwerte waren erhöht, ebenfalls Nierenwerte. Pankreas unauffällig. Urin unauffällig. Blutdruck normal. Ultraschall wurde nicht gemacht. Kochsalzlösungen per Infusion gegeben. Momentan auf Nierendiätfutter. Bisher 7 Tage Antibiotika 2x täglich Amoxiclav, 1x eine halbe Benefortin 2,5 mg und 1x täglich Renes/ Viscum comp. PlantaVet Ampulle. Wir sind uns unsicher bei der Gabe des Benefortin, da sie nichts am Herzen hat und auch kein Bluthochdruck. Weitergeben? Kann es doch die Leber sein? Ist das füttern der Nierendiät dann schädlich? Wenn ja was kann man sonst füttern? Dem Hund war heute übel/Bauchschmerzen und war unruhig. Was sollten wir tun? Wie sollte eine Weiterbehandlung aussehen, wie ist Ihre Einschätzung? Mussten bis jetzt täglich das Nassfutter wechseln, da sie nie 2x das Gleiche frisst, könnte sie dadurch die Bauchschmerzen/ den dunklen Kot haben? In den vergangenen Tagen war der Kot normal.

Hallo,

 

dunkler Kot kann für Blutbeimengungen sprechen,Ursache wäre eine darmentzündung oder auch ein tumoröses Geschehen.die Bauchspeicheldrüsenwerte lagen im Normbereich?Es sollte in jeden fall auch eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt werden.wenn sie das Blutbild vorliegen haben können sie mir dieses hier als anhang zu kommen lassen,damit ich mir ein besseres Bild davon machen kann.Zudem würde ich Schonkost gekochtes huhn mit gekochten Reis und körnigen frischkäse in kleinen Portionen zudem etwas gegen die Übelkeit wie Enalprid(MCP),beim Kollegen erhältich,unterstützend können sie Nux vomica D6 und Okubaka D6 je 3xtgl 6-8 Globuli geben,ferner kolloidales silberwasser 2xtgl 2ml und einen viertel teelöffel Heilerde,alles rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.In jeden fall sollten weiterführende untersuchungen durchgeführt werden

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Bauchspeicheldrüsenwerte waren unauffällig. Sollten wir bis zum Ultraschall denn das Renalfutter zusätzlich weiter geben? Wie sieht es denn aus mit dem Benefortin? Bild vom Kot von heute Abend im Anhang.
Liebe Grüße

Hallo,

 

ich würde die genannte Schonkost geben,wenn die Nierenwerte was ich so leider nicht beurteilen kann,nicht sehr schlecht sind,ansosnten würde ich dabei bleiben.es sollten auch die spezifischen Pankreaswerte überprüft werden,warten sie auch bitte nicht mehr lange die weitere diagnostik muu schnellst möglich erfolgen.Seit wann erhält er benefortin?

 

beste Grüße

 

corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Welche spezifischen Pankreaswerte genau? Da diese ja unauffällig waren.
Seit einer Woche das Benefortin. Aber der Hund hat wie gesagt kein Bluthochdruck und nichts am Herzen.
Liebe Grüße

Hallo,

 

dann würde ich das benefortin erst einmal absetzen,es müssen die spezifischen pankreaswerte,wie dier spezifische Lipase,Folsäure und Vitamin B12 ckontrolliert werden,hier gibt es spezifische tests,fragen sie bitte nach.Ich drücke die daumen und würde mich über eine positive bewertung durch Anklicken des entsprechenden Buttons und dadurch dann auch erst bezahlung für mich freuen

 

Beste grüße und alles Gute

 

corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Vielen Dank für Ihren Rat.
Liebe Grüße