So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 8934
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Guten Abend, meine Katze, ich habe sie seit ca. 2 Jahren,

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend,
JA: Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Customer: meine Katze, ich habe sie seit ca. 2 Jahren, ca. 5 Jahre alt, hat heute vormittag zum 1. Mal seit sie bei mir ist Haare ausgewürgt. Sie knabbert immer gerne an ihrem Gras, auch draußen auf dem Balkon, aber hat bisher nie Haare erbrochen. Heute war es dann eine "Wurst" in ca Zeigefingerlänge. Seit´dem würgt sie aber immer mal wieder, es kommt aber nichts, sie mag auch nicht fressen. Sie hat es zweimal versucht, ich habe es mit ihren Lieblingssachen versucht, aber sie hat bei den Knabberlis sofort 2 stücke wieder rausgewürgt und an ihrem Naßfutter nur kurz geleckt und dann in den Napf gespuckt.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Customer: Seitdem mag sie nichts fresse und benimmt sich auch anders als gewohnt. was kann ich tun?

Hallo,

um die Haare aufzulösen, sollten Sie ihr in den nächsten 10 -14 Tagen täglich Antihaarballenpaste geben, danach regelmäßig 3-4 mal wöchentlich.

Zusätzlich nur leichte, gut verdauliches Dosenfutter- kein Trockenfutter, oder nur eingeweicht. Trinken ist wichtig, wenn sie zu wenig trinkt, würde ich zusätzlich eine leichte Hühnerbrühe mehrmals täglich anbieten.

So sollte es ihr bald besser gehen, sonst bitte zum Tierarzt fahren.

Beste Grüße

Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen und bitte um eine positive Bewertung, damit ich als EXperte bezahlt werden kann.

Vielen Dank

Gern beantworte ich weitere Fragen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ortdurch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

 

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Das sie sich jetzt anders verhält, als ich es kenne, ist das normal? Sie schnuppert nur am Napf und geht dann wieder, ihre heißgeliebte Katzenmilch rührt sie auch nicht an. Sie ist aber weiterhin neugierig, wollte heute nachmittag auch mehrmals auf den Balkon in die Sonne und Vögel beobachten. Ich bürste sie auch täglich, normalerweise fängt sie dabei sofort das schnurren an, aber das wollte heute gar nicht haben. Sie haart normal auch nicht nicht sehr, ich hatte früher schon Katzen, das war das ganz anders. Kann ich mir das jetzt ähnlich wie einen "verdorbenen Magen" vorstellen?
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Dann bitte ich nur noch um Beantwortung meiner letzten Fragen

Ich würde sicherheitshalber eine Blutuntersuchung machen lassen, die Organ- und Entzündungswerte bestimmen lassen, denn es muss unbedingt ausgeschlossen werden, dass eine organische Ursache vorliegt. Nur dann kann auch ggf. gezielt behandelt werden.

 

Auf jeden Fall würde ich raten, die genannten Ratschläge erstmal umzusetzen- sollte sie sehr apathisch sein, bitte unbedingt morgen zum Notdienst fahren.

Alles Gute!

Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen und bitte um eine positive Bewertung, damit ich als EXperte bezahlt werden kann.

Vielen Dank

Gern beantworte ich weitere Fragen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ortdurch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.