So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 18663
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Unser Westie, 14 Jahre, hat seit einiger Zeit ein

Diese Antwort wurde bewertet:

unser Westie, 14 Jahre, hat seit einiger Zeit ein Blasenproblem - er tröpfelt. Nicht immer, aber manchmal recht stark. Unsere TÄ meint, dass der Hund auch ein Nierenproblem hat (lt. Urinkontrolle). Er bekommt jetzt Nierenfutter. Uns ist schon einige Male aufgefallen, dass er weiss und schaumig pullert und das sehr stark. Ist das vorbei, dann sieht der Urin klar aus. Tags darauf dasselbe. Die TÄ ist der Meinung, dass unser Hund eine vergrößerte Prostata hat (nach Tastuntersuchung) und dieses damit zusammenhängen könnte.

Hund ist nicht kastriert. Jetzt bekommt er Antibiotika-Spritzen. Kann man hier noch ein anderes Mittel dazu geben oder auch etwas Homöopathisches? Wir wollen ihn nicht operieren lassen. Ansonsten geht es dem Hund gut. Bitte um Ihren Rat! VG G. Hummig

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Hallo,

 

wurde der harn in einem labor genauer untersucht,wenn nicht wäre dies ratsam machen zu lassen.Zudem sollte ein Blutbild erstellt werden um die Organwerte,insbesondere der nieren überprüfen zu lassen,sonst ist eine genaue Daignose nicht möglich.Auch ein Antibiotikum sollte nur nach dem erstellen eines antibiogramms verabreicht werden.es gibt medikamente gegen eine inkontinenz wie propalinsirup,beim kollegen erhältlich.Homöopathisch kann man Cantharis d63xtgl 6-8 Globuli geben.sowie bei Nierenproblemen eine SUC-Therapie hier gibt man 3xtgl Coenzyme,Solidago und Ubichinon.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

corina Morasch

Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 18663
Erfahrung: praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Danke, Ihre Antwort hilft mir schon weiter. Labortechnisch wurde untersucht. Uns ist nur ein Rätsel, weshalb der Hund schon mehrmals weiß, schleimig gepullert hat (aber richtig große Pfützen).Die bleiben auch lange, trotz Regen, sichtbar. Dann ist wieder alles klar - bis Tage später sich Gleiches wiederholte. Da unser Hund mit 14 Jahren immer den läufigen Hündinnen hinterher rennt - könnte es sein, dass er zuviel Sperma produziert und sich das auf diese Weise entleert? Sollte man bei dem Alter vielleicht mit Hormonen etwas machen? Wie ich bei der ersten Frage schon schrieb, ist der Hund nicht kastriert. Was meinen Sie?
Beste Grüße G. Hummig

Hallo,

 

der Harn wurde im labor untersucht ebenso ein Blutbild erstellt? die befunde waren alle in ordnung? nein mit Sperma hat dies in der regel nichts zu tun.wurde genau der schäumige harn untersucht?.Man könnte ihm auch bzgl des Prostataproblems einen kastrationschip implantieren,dieser hält 1 jahr,eine operative kastration wäre auch möglich sollte aber bzgl des Alters gut überdacht werden

 

Beste grüße und alles Gute

 

corina Morasch