So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 18624
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein Hund hatte vor 2 Wochen bereits verhärtetes Plastik

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Hund hatte vor 2 Wochen bereits verhärtetes Plastik erbrochen. Vom TA wurden weitere Fremdkörper beim Kontrastmittelröntgen ausgeschlossen. Er frass und kotetete seitdem normal, zeigte aber weiterhin Schmerzzeichen wie die Gebetsstellung und den Katzenbuckel. Eine Physiotherapeutin renkte bereits einen vermutlich durch das Röntgen verschobenen Wirbel wieder ein. Danach schien er zunächst wieder hergestellt. Er ist 1,5 Jahre alt, männlich, ein Mischling.

Seit letzter Woche arbeite ich wieder und er machte eine gestressten und erneut ängstlichen Eindruck (er war früher sehr schreckhaft - jetzt wirkt er wie rückfällig). Er war zudem sehe müde. Sein Futter verweigerte er teilweise, als hätte er Angst davor. Seit heute frisst und trinkt er gar nicht. Sein Bauch gluckert und grummelt laut. Er verhält sich draussen normal, drinnen sehr schläfrig. Was ist los mit ihm?

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
jetzt wirkt er wie rückfällig). Er ist zudem sehr müde. Seit vorgestern verweigerte er teilweise sein Futter. Seit heute frisst und trinkt er gar nicht. Draussen ist er agil, drinnen sehr schläfrig. Ist es nur eine Magenverstimmung oder hat er ernste Spätfolgen oder ähnliches?
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Er schmatzt ausserdem auffällig viel.

Halllo,

entweder befindet sich immer noch ein fremdkörper eventuell im Magen oder er ein anderes verdauungsproblem wie z.B. eine Pankreatitis,magenschleimhautentzündung/reizung.Sie sollten ihn daher in jeden fall erneut bei einem kollegen vorstellen ,es sollte ein Bliutbild zur überprüfung der organwerte erstellt werden.eventuell weiterführende Untersuchungen wie Ultraschall etc.Fieber hat er keines wurde dies bereits rektal überprüft?

Beste Grüße

corina morashc

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Er hatte kein Fieber und frisst seit gestern Abend zumindest auch wieder Schonkost. Konmt eine Futterunverträglichkeit in Frage, oder weiterhin lediglich die von Ihnen genannten ernsten Ursachen?

Hallo,

ja auch eine Futterunverträglichkeit kann man so nicht ausschließen,hierfür müssten sie ihn bei einem Kollegen einmal genauer utnersuchen lassen,bzw wenn sie Schonkost geben und er hat keine Probleme und sie stellendann langsam wieder auf sein futter um und es tritt erneut auff dann wäre eine futterunverträglichkeit recht wharscheinlich,ansonsten noch ein Bauchspeicheldrüsenproblem.Ich drücke die Daumen

Beste grüße und alles Gute

corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.