So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 18451
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein Wellimännchen ist 7 Monate alt. mit ungefähr 5 Wochen

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Wellimännchen ist 7 Monate alt. mit ungefähr 5 Wochen holte ich ihn beim Züchter. Nach drei Tagen würgte er . Er hatte Trichomonaden, die er vom Züchter mitgbracht hatte. Nach einer -woche Behandlung waren die Trichomonaden weg, aber er würgte dann wieder. Er bekam eine Antibiotikaspritze. Dann irgendwann spuckte er auch. Wieder wenige Trichos. Nochmal die Behandlung mit einem anderen Pulver übers Wasser, was ihm diesmal nicht bekam.
Er ist tagsüber munter, verspielt, hat keine Symptome. Nur gegen frühen Abend, wenn er dann im Käfig ist und gefressen hat (auch wenn es nicht Unmengen sind), immer wieder kurzes Würgen (trocken).
Der Tierarzt hatte mir zu Anfang der Behandlung gesagt, dass sich durch die Trichos im Kropf so was wie Narben bilden und er evtl. würgen könne.
Ich möchte nicht mehr zum Tierarzt gehen; vor allem bei der Witterung, und zudem hat er das Würgen nur abnds, wenn er etwas mehr gefressen hat, wie tagsüber.

Hallo,

 

in Ordnung dann warten sie doch erst einmal ab,trichos sind sehr hartnäckig und es dauert oft auch bis das würgen ganz verschwindet und ja es können sich narben bilden und dadurch eine gewisse Empfindlichkeit bestehen bleiben.Geben sie ihm etwas lauwarmen Kamillentee Abends oder das futter in breiform damit sollte das würgen weniger werden

 

beste grüße und alles Gute

 

corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Kann ich Jerry auch den ganzen Tag über Kamillentee geben, da er am Abend kaum trinkt? Und weshalb hat er das Würgen nicht auch am Tag?

Hallo,

 

ja sie können den Kamillentee generell gerne zusätzlich zum Wasser dieses auch nur lauwarm anbieten.warum er nur Abends würgt lässt sich so nicht abklären,eventuell frißt er dann tatsächlich am meisten oder er frisst dann sehr hastig.Erhält er immer das gleiche Futter?

 

Beste grüße

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Ja, er bekommt Vitakraft. Ich hatte es mit Trill probiert, das mag er aber nicht. Hirse frisst er auch. Am Abend frisst er am meisten. Ich denke, dass sein Kropf durch die Trichos gechädigt ist und er deshalb am Abend etwas würgt. Anderst kann ich es mir nicht erklären, denn am Tag ist er aktiv und munter (ohne würgen). vielleicht sollte ich das Wasser (auch fürs Bad, das den ganzen Tag dasteht, auch abkochen?)
Kamillentee mag er nicht. Da geht er zum Badebehälter und trinkt.

Hallo,

 

in ordnung,geben sie im das Futter doch in breiform d.h. mit etwas Wasser vermischt.ja ich denke auch das der kropf empfindlich ist und er daher würgt.Es sollte sich aber dennoch weiter bessern,ich drücke die Daumen und wünsche allles Gute

 

beste Grüße

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Guten Morgen Frau Morasch, herzlichen Dank für Ihr Hilfe. Ich wünsche Ihnen eine schöne Vorweihnachtszeit und alles Gute für das kommende Jahr. Liebe Grüße Ingeborg Weiss

Hallo,

 

bitte sehr gerne und ihnen und den Wellis ebenso alles Gute

 

Beste Grüße

 

corina Morasch