So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 18455
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Meine französische Bulldogge hat Blasensteine. Die

Kundenfrage

meine französische Bulldogge hat Blasensteine. Die Behandlung bzw. durch Ernährung wollte man diese Auflösen. ES sind Cytinsteine. Es hat leider nicht geklappt und nun sind Steine in der Harnröhre. Nächste Woche geht es in die Klinik. Im moment aber hat er starken Harndrang und sicherlich auch Schmerzen. Ich habe ihm nach Absprache mit der Tierklinik Novalgin gegeben. Hängt dieser Drang mit einer Blasenentzündung zusammen oder mit den Steinen? Vielen Dank ***** *****

Gepostet: vor 10 Tagen.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 10 Tagen.

Hallo,

wie lautet ihre genaue frage? Danke

beste Grüße

corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Tut mir leid, dachte es ist ein Chatt. meine französische Bulldogge hat Blasensteine. Die Behandlung bzw. durch Ernährung wollte man diese Auflösen. ES sind Cytinsteine. Es hat leider nicht geklappt und nun sind Steine in der Harnröhre. Nächste Woche geht es in die Klinik. Im moment aber hat er starken Harndrang und sicherlich auch Schmerzen. Ich habe ihm nach Absprache mit der Tierklinik Novalgin gegeben. Hängt dieser Drang mit einer Blasenentzündung zusammen oder mit den Steinen? Vielen Dank ***** *****
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 9 Tagen.

Hallo,

 

durch vorhandene harnsteine gibt es leider immer auch eine Entzündung,der vermehrte Harndrang hängt somit mit beiden zusammen.Welches futtter haben sie verabreicht,wurde zusätzlich auch ein Antibiotikum und entzündungshemmendes medikament über mindestens 14 tage verabreicht entsprechend einem antibiogramm? Ferner eine paste wie Urocidpaste gegeben? Der ph-Wert regelmässig kontrolliert?die gabe von Novalgin ist in jeden fall sinnvoll und empfehlenswert.

 

Beste Grüße

 

corina Morasch