So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 18458
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein 11 jährigen Mops hat leider chronischen Schnupfen. Er

Diese Antwort wurde bewertet:

mein 11 jährigen Mops hat leider chronischen Schnupfen. Er bekam schon mehrmals Antibiotika, es hat ihm geholfen- aber leider nur für ca 3 Wochen. Was kann ich tun um meinem Mops zu helfen? Er schläft sehr schlecht mit der verschleimten kurzen Nase.

Ich hatte es Ihnen mitgeteilt. Es ist ein 11 jähriger Mops, ein unkastrierter Rüde.

Mein Mops frisst schlecht, er hat oft Blähungen. Ich füttere Getreidefrei. Er ist ein mäkeliger Hund der Leberwurst liebt.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Hallo,

 

Leberwurst ist kein geeignetes Hundefutter ,diese würde ich nur ganz selten geben.Leider ist das Problem bzgl des schnupfens auch rassebedingt.Man kann hier nur unterstützend behandeln.Ich würde ihn pflanzlich utnerstützend mit Echinacea d6 und Bryonia D6 je 3xtgl 6-8 Stück.Zudem einen Schleimlöser wie Bisolvon geben.Ferner 3-4xtgl mit Emsersalzinhalieren,dieses in einen topf mit warmen Wasser geben und für 15 Minuten neben den hund stellen damit er die dämpfe inhalieren kann.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Wir werden die vorgeschlagene Empfehlung versuchen, die Leberwurst ist k e i n Hundefutter, sondern nur als Pillennehmer und kommt nur zu besonderen Anlässen zum Einsatz. Er mag Leberwurst in der Tube für Hunde.

Hallo,

 

in Ordnung,ich wünsche alles Gute und drücke die Daumen.Über eine positive Bewertung und dadurch dann auch erst Bezahlung für mich durch Anklicken des entsprechenden Button würde ich mich freuen,vielen Dank dafür vorab.

 

Beste Grüße

 

corina Morasch

Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 18458
Erfahrung: praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.