So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 18450
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Volker Harzheim: Ich habe bei meinem 15 jährigen Wallach ein

Kundenfrage

Volker Harzheim : Ich habe bei meinem 15 jährigen Wallach ein großes Blutbild erstellen lassen.Daraus ergab sich dass mein Pferd den Borriiolosevirus hat. Dieser Virus ist noch nicht ausgebrochen und wird mit Antibiotikum behandelt.Es ist die Streitfrage für Bewegung nur führen oder auch im Schritt & Trab leicht bewegen?
JA: Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Customer: Ich habe ein Pferd ( Wallach)15 Jahre Hannoveraner .Es wurde ein großes Blutbild erstellt und das ergab, dass mein Pferd den Borriolosevirus hat der noch nicht ausgebrochen ist .Wir behandeln dieses Pferd zur Zeit mit Antibiotikum .Es wurde uns geraten das Pferd 2 x täglich zu führen. Meine Frage wäre ob man das Pferd ohne Risiko leicht reiten kann (Schritt und Trab).
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Customer: Ja das Pferd wurde vor etwa 1 Monat am Sprunggelenk operiert es wurde ein Ship entfernt. Nach 15 tägiger Ruhe soll das Pferd mit 10 tägigen und danach mit trab geritten . um dieses nicht zu unterbrechen ist ja meine Frage ob ich den Schritt und die Trab Arbeit vorübergehend einstellen soll.
Gepostet: vor 20 Tagen.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 20 Tagen.

Hallo,

 

warum wird es überhaupt behandelt,viele Pferde haben einen positiven Borreliosetiter,d.h. lediglich das sie isch irgendwann damit auseinadergesetzt haben,dies kann aber schoon Jahre zurück liegen es macht nur Sinn wenn es sich um eine akute Infektion handelt,hierzu kann man einen entsprechenden Test machen lassen ist dieser negativ ist eine Antibiotikumtherapie nicht sinnvoll.Da es sich zudem um ein starkes antibiotikum handelt und das pferd während der Behandlung wirklich nur im Schritt bewegt werden sollte,also keine reitlerliche Belastung erhalten sollte,daher ist es korrekt und sinnvoll das Pferd nur zu führen

 

Beste grüße und alles Gute

 

corina Morasch