So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 18458
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Meine Katze ist mir vor 9 Jahren zugelaufen, ist jetzt etwa

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Katze ist mir vor 9 Jahren zugelaufen, ist jetzt etwa 10 Jahre alt. Da ihr der halbe Schwanz fehlte und das Hüftgelenk verschoben war, ließ darauf schließen, dass sie einen Autounfall gehabt haben musste.

Mizi ist eine wahre Kämpfernatur, denn als sie trächtig wurde, konnte sie die Jungen nicht zur Welt bringen, und ganz tolle Tierärzte haben sie operiert, und die zum Teil verwesten Katzenbabys rausoperiert, mit den Worten: Nicht einmal ein Stier würde so eine OP überleben...

Wir konnten die Katze damals zum Tierarzt bringen, da sie keine Kraft mehr hatte sich zu wehren … Faktum ist:

Mizi hat schon immer ein ganz schlimmes Ohrmilbenproblem, da sie sich immer wieder kratzt und den Kopf schüttelt … leider kann ich sie aber nicht behandeln, da sie sich zwar streicheln lässt, aber sofort zurück schreckt, wenn man ihr zu nahe kommt …

Nun gut, heute Nacht hat sie sich so stark im Ohr gekratzt, dass sie heute ihr Gesicht schief hält und ganz schlimme Gleichgewichtsstörungen hat.

Haben Sie einen Rat wie ich einer wilden Katze, die ich so sehr in mein Herz geschlossen habe helfen kann?

Mit freundlichen Grüßen,

Ich habe keine Möglichkeit meine Katze zum Tierarzt zu bringen - ich hatte es einmal mit vielen Tricks geschafft, und die Tierärzte waren mit ihrem Charakter absolut überfordert … Sie ist klein, stark, eine Kämpferin, vor allem in der Wildnis aufgewachsen und traut niemanden … auf der anderen Seite ist sie zahm, liebevoll und sucht meine Nähe - aber nur so weit, wie Sie es zulässt.

Hallo,

sie müssen sie leider zu einem Kollegen bringen sie können ihr zuhause nicht helfen.Möglicherweise hat sie eine Mittelohrentzündung diese muss dringend tierärztlich behandelt werden,sonst kann dies fatale Folgen für Mizi haben,anders kann man ihr nicht helfen,am Besten noch heute in eine Tierklinik fahren dies ist ein lebensbedrohlicher Zustand und die Katze muss umgehend behandelt werden

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Vielen Dank für die rasche Antwort, als Zusatzinfo, meine Katze hat auch schon seit sie bei mir ist Ohrmilben, die sie ständig kratzt, und dieses Mal eben so stark, dass sie sich verletzt haben dürfte - Ich konnte sie nie behandeln, da sie dies eben nicht zulässt - kann das auch zu Mittelohrentzündung führen?

Hallo,

 

ja natürlich,Ohrmilben führen wenn sie dauerhaft bestehen leider zu sehr schweren Ohrenentzündungen,daher ist eine Behandlung immer sinnvoll und ratsam um dies zu vermeiden

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Liebe Frau Doktor, ganz lieben Dank für Ihre Antwort. Meine letzte Frage an Sie, bevor ich Ihnen meine Bewertung schicke,( … und ich finde diese Art Rat zu finden ja wirklich toll!! … vor allem in meinem Fall!) Also: Was würden Sie jemanden empfehlen, für den es unmöglich ist, die Katze zum Tierarzt zu bringen … Meine Katze ist wirklich eine Kämpferin! Durch ihren Unfall konnte sie ihre Jungen, die schon zum Teil verwest waren nicht gebären … sie ist jedoch zu mir gekommen, und ich konnte sie halbtot in die Tierklinik bringen … die Ärzte haben gesagt, dass nicht einmal ein Stier so eine OP überleben würde, und das sie einen unglaublichen Lebenswillen hat. Das letzte Mal konnte ich sie mit einem ganz brutalen Trick zum Tierarzt befördern, da sihr fordere Stoßzahn wackelte und immer länger wurde, und sie Probleme hatte ihr Maul zu schließen … Ich habe die Tierärztin gewarnt, dass mit meiner Katze nicht zu spaßen ist, und die ganze Geschichte wäre wirklich ganz blöd ausgegangen, wenn ich nicht meine Katze, die hinter einen Käfig flüchten wollte, aus reiner Panik mit so viel Gewalt rauszog, dass sie dabei ihren Zahn verlor … den 2. Stoßzahn hat sie sich dann selbst rausgeholt … Mizi wäre also schon einige Male gestorben, und jetzt meine Frage an Sie: Ich habe schweren Herzens akzeptiert, dass ein weitere Besuch beim Tierarzt für meine Katze so viel Stress bedeutet, den ich ihr nicht mehr antun möchte … und dass sie 10 Jahren alt ist, ist so und so ein reines Wunder! Deswegen meine Frage an Sie: Gibt es vielleicht Tropfen, oder Tabletten, die ich meiner Katze unterstützend "unterjubeln" könnte? … Bei ihr sind es ganz bestimmt die Ohrmilben! Mit freundlichen Grüßen, Michaela Wallner!

Hallo,

 

sie könnten ihr in jeden Fall ein entzündungshemmendes Medikament wie Metacam und Antibiotikum verabreichen,dieses erhalten sie aber nur von einem Kollegen,ist nicht frei verkäuflich und damit behandeln sie leider nur die akute Entzündung nicht die Ohrmilben,hier müssten nun einfach tropfen in die Ohren verabreicht werden.allerdings könnten sie isch ein spot on Präperat beim Kollegen besorgen entweder Stronghold oder Advocate und diese dann 3x alle 3 Wochen auf die Nackenhaut geben ,dies wirkt sehr gut auch gegen Ohrmilben,vollständig weg bekommen sie idese zwar so nicht aber zumindest werden doch damit einge abgetötet und die Ohren können sich besser erholen,ich drücke die Daumen und wünsche alles Gute

 

Beste Grüße

 

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Ganz, ganz lieben Dank für Ihre Hilfe! Das werde ich jetzt probieren und bin wirklich zuversichtlich dass, das klappen wird! Gottes Segen für Sie und ihren Dienst!