So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 18449
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Meine Hündin ist aus dem Tierheim und wurde schon als

Kundenfrage

meine Hündin ist aus dem Tierheim und wurde schon als kleiner Welpe in Rumänien kastriert.

Als sie 7 Monate alt war, zeigte sie deutliche Zeichen einer Läufigkeit. Vor allem bedrängte sie unseren intakten Rüden andauernd.

Jetzt ist sie 14 Monate alt und das Spiel geht wieder los. Sie blutet nicht, hat aber Ausfluss und sie bedrängt andauernd den Rüden.

Beide sind ziemlich aufgewühlt und auch viel aggressiver. Bellen mehr, mögen andere Hunde nicht mehr, der Rüde markiert nur noch..

Wir waren schon beim ersten Mal in der Klinik. Haben Blutproben nehmen und schallen lassen, es kam nichts dabei heraus.

Was sollen wir denn jetzt machen?

Mal abgesehen davon, dass wir sie auch nicht stubenrein bekommen, da sie oft dreimal die Stunde muss. Das hängt bestimmt zusammen.. Blasenentzündung hat sie aber keine. Ich würde mich sehr über Ihren Rat freuen!

Gepostet: vor 27 Tagen.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 27 Tagen.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 27 Tagen.

Hallo,

 

wurde bei der Untersuchung in der Tierklinik eindeutet belegt das sie kastriert wurde? es kann leider sein ,das man nur die Eierstöcke entfernt hat die Gebärmutter nicht oder das die Kastration unvollständig durchgeführt wurde.leider hängt auch die Inkontinenz sicher damit zusammen? wie lautet daher der Befund der Tierklinik?

 

Beste Grüße

 

corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Hallo,

in der Klinik wurde beim Ultraschall nichts gesehen. Sie meinten, entweder man könne es nicht sehen weil es so klein ist, oder es wurde alles entfernt.
Im Tierheim wurde mir versichert das alles entfernt wurde. Das Tierheim arbeitet mit der Einrichtung in Rumänien eng zusammen.
Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Wahnsinn. Was für eine Abzocke. Diesen "Service"werde ich garantiert nicht weiter empfehlen. Auf diese Art und Weise kann man auch Geld abzocken!
Vielen Dank für nichts!
Tanja Wagner
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 25 Tagen.

Hallo,

 

ich habe leider ihre Antwort erst jetzt erhalten,.Sie sollten die Hündin in jeden fall bei einem unabhängien Kollegen oder Tierklinik nochmals vorstellen..Ich würde anhand ihrer Beschreibung davon ausgehen,das entweder ein kleiner rest des Eierstocks verblieben ist oder auch die Gebärmutter nicht mit entfernt wurde,was man gerade bei sehr jungen Hündinnen gerne so beläst.Genau kann man es wahrscheinlich aber nur sagen wenn man die Hündin unter Narkose erneut operativ den Bauchraum eröffnet,ob man dies allerdings der Hündin antun mäöchte auch unter Bertracht des Narkoserisikos etc würde ich eher davon abraten

 

Beste Grüße und alles Gute

 

corina Morasch