So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 18361
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Abend, unser Weimaraner hatte vor 4 Wochen eine

Kundenfrage

Guten Abend, unser Weimaraner hatte vor 4 Wochen eine Blasenentzündung mit Blut im Urin. Diese habe ich mit 2 Tage Antibiotika und Schmerztabletten behandelt. Danach habe ich Urinstäbchen Combur 10 täglich angewandt. Nach 3 Tagen war erneut Nitrit vorhanden. Ich habe ihm dann viel Hühnerbrühe gegeben und der Urin war nicht mehr Nitrit belastet. Nun waren wir 4 Wochen später beim Tierarzt und dieser hat eine Urinprobe zu Laboklin geschickt. Mit dem Ergebnis Eschericha Coli 12 >1.000.000 /mg. Nun drängt der TA erneut auf 10 Tage AB. Unser Hund hat Mastzellentumore kutan und ist 11,5 Jahre alt. Er nimmt ab und ich versuche immer AB nur zu verabreichen, wenn es wirklich absolut notwendig ist. Die Urinstreifen sind absolut unauffällig. Empfehlen Sie auch die Gabe dieser AB aufgrund der hohen Keimzahl.
Gepostet: vor 10 Tagen.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 10 Tagen.

Hallo,

 

nein gerade bei der Gewinnung des Harn kommt es oft zu Verunreinigungen gerade durch e.coli,wenn ihr Hund keine Symptome mehr zeigt würde ich zunächst davon absehen.Allerdings würde ich ihnen drigned empfehlen wenn sie Antibiotikum verabreichen ,was jadurchaus richtig war dann bitte mindest 5 besser 8-10 Tage 2 Tage sind meist zu gering reicht dies dann oft auch nicht aus führt aber so schneller zu einer Resistenzenbildung.Im Moment würde ich aber kein Antibiotikum mehr verabreichen,ich drücke die Daumen

 

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ja darüber (nur zwei Tage) habe ich mich im Nachhinein auch schon geärgert. Ist die Höhe der Keimzahl besorgniserregend?
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 10 Tagen.

Hallo,

 

E.coli kommt häufig in dieser höhe vor wie gesagt allein schon durch die nicht sterile Probeentnahme,wenn er also keine Symptome wie Blut im harn zeigt würde ich kein Antibiotikum derzeit empfehlen zu geben

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich werde nun täglich den Urin kontrollieren. Das AB kann man ja dann immer noch geben, falls wieder Entzundungswerte o.ä. erhöht sind. Ihnen noch einen schönen Abend. VG
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 10 Tagen.

Hallo,

 

ja genau so würde ich vorgehen,ich drücke die Daumen und würde mich über eine positive Bewertung durch Anklicken des entsprechenden Button und dadurch dann auch erst Bezahlung für mich mich freuen,vielen Dank dafür vorab

 

Beste Grüße

 

Corina Morasch