So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 18383
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Meine Katze (9 Jahre, normalerweise 2,6 kg) ist seit 7 Tagen

Kundenfrage

meine Katze (9 Jahre, normalerweise 2,6 kg) ist seit 7 Tagen in intensiver Behandlung bei mir zuhause und jeden Tag beim Tierarzt wegen hepatischer Lipidose.
Sie bekommt täglich Infusion, alle 2 Tage Antibiotikum und Vitamine und wird mit Reconvales Tonicum und Energy zwangsernährt. Sie wog letzte Woche 2,2 und hat heute 2,44 gewogen.
Ihr Bilirubin Wert lag letzte Woche bei 2,5.
Die anderen Blutwerte sind unauffällig.
Sie frisst von selbst nichts, schleckt nur ab und zu mal eine Sauce.
Sie ist nur etwas verhaltensauffällig, etwas schwach auf den Pfoten, aber ansonsten reagiert sie auf Rufe, sie hat wache Augen, sie kuschelt mit mir und reibt sich.
Sie hat gestern auch gekotet, nachdem sie ein leichtes Abführmittel bekommen hat.
Meine Frage bezüglich der Prognose:
Wenn ihre Schleimhäute heute immer noch gelb sind (die TA meinte heute, sie seien fast unverändert), bedeutet das, dass sie es nicht schafft oder ist es normal, dass das so lange dauert?

Eigentlich geht es ja mit ihrem Gewicht aufwärts, sie trinkt und kotet und schmust.

Sie ist nur etwas ruhiger, schwächer auf den Beinchen geworden die letzten Tage seit der Behandlung. Ich hatte den Eindruck, dass sie letzte Woche noch kräftiger war.

Ich möchte meinen Liebling nicht aufgeben, möchte sie aber auch nicht quälen.

Wie lange sollte man ihr denn Zeit geben?
Wie lange dauert es denn normalerweise bis sich die Leber insoweit regeneriert, so dass sie wieder von selbst frisst?

Vielen Dank für ihr Feedback!

Gepostet: vor 19 Tagen.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 19 Tagen.

Hallo,

wurde auch eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt? eine röntgenutnersuchung? trat dies plötzlich auf?Ein Präparat für den Leberstoffwechsel erhält sie nicht?

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Nur Blutbild, sonst nichts.
Sie hat wegen Zahnschmerzen nichts gefressen. Ich weiß nicht wie lange, weil ich noch eine zweite Katze habe. Nach der Zahn-OP dachte ich, es würde sich normalisieren, aber da sie am nächsten Tag immer noch nichts gefressen hat, bin ich zum Arzt. Das war letzten Mittwoch.
Die Blutwerte sind doch deutlich genug oder?
Bilirubin 2,5
ALT 105
AST 312
Was würde man noch aus zusätzlichen Untersuchungen gewinnen?Meine Frage nochmal: Muss die gelbe Farbe komplett weg sein, damit man sagen kann, dass sie übern Berg ist? Oder könnte sie auch schon vorher wieder spontan anfangen zu fressen?
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 19 Tagen.

Hallo,

eine Ultraschalluntersuchung.Zudem Leber unterstützende homöopathische MIttel wie Hepar von Nutrilabs,ferner Flor de piedra D6,berberis 6 3xtgl 3-5 Stück rezeptfrei in der Apotheke erhältlich,sowie Hepar sulfris von Heel als Injektion.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch