So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 18198
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Unser 29j Pferd (Hannoveraner Stute, ca. 1,63 m, ca. 500 kg)

Kundenfrage

Unser 29j Pferd (Hannoveraner Stute, ca. 1,63 m, ca. 500 kg) bietet gerade alles für eine Allergie. Läuft panisch im Kreis, seit Tagen schon voll mit Insektenstichen, nun lauter kleine Quaddeln, v.a. auch an Ganaschen und im Bereich der Gurtlage, will sich schubbern. Nimmt Mohrrüben, läuft sofort weiter, schlägt mit Schweif und Kopf nach Insekten, macht keinen Kolik-Eindruck, hatte normal gefrühstückt, Kraftfutter, keine neuen Futtersachen. TA ist beschäftigt, weiss nicht, wann er kommen kann.

Ich habe Prednisolon-Tabletten (bin selber Humanmediziner). Kann ich ihr 300 mg p. os geben ?

Gepostet: vor 13 Tagen.
Kategorie: Tiermedizin
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 13 Tagen.

Hallo,

nein geben sie bitte keine humanmedizinisch Tabletten oral ein,zudem Pferde auf Cortison sehr empfindlich reagieren,kann Hufrehe auslösen.Spritzen sie das Pferd ab oder waschen sie die betroffenen Stellen kalt ab,wenn möglich eine dünne Fliegendecke anziehen,das Pferd in der Box belassen.Sprühen sie das Pferd mit einem Fliegenspray,gut wäre wellcare zum Einschwammen,ein.Man verabreicht in diesem Fall ein nicht sterioidales Antiphlogistikum, i.v. gespritzt,eventuell ein Antihistaminikum,dies wirkt meist sehr schnell sehr gut.Unterstützend kann man arnika D6,Apos D6 und Urtica D6 ,auch als Kombipräparat je 20 Globuli 3xtgl oder je eine C30 Tablette 1-2xtgl dazugeben,reicht alleine natürlich nicht aus.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
schon passiert, irgendetwas musste ich tun, scheint auch glücklicherweise geholfen zu haben ! Fliegenspray haben wir schon massenweise draufgesprüht, Fliegen sind trotzdem da, Decke haben wir auch schon, Wasser auch, Wellcare und die Globuli habe ich nicht da. - Ich hatte ein ähnliches Ereignis im letzten Jahr mit unserem anderen Pferd, da wurde Hirschlausfliege vermutet, die hat sich nach Kortison i.v. gut gebessert.
Soll ich Omeprazol als Magenschutz nach Prednisolon geben ? hätte ich auch als Paste da.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 13 Tagen.

Hallo,

ja geben sie Omeprazol,der Verdacht der Hirschlausfliegen,gerade jetzt um diese Zeit liegt nahe.Prednisolon kann wie gesagt Hufrehe verursachen.geben sie auf alle Omeprazol gerne als Paste dazu und beobachten sie das Pferd in den nächsten Tagen gut bzgl der Nebenwirkungen.Ich drücke die daumen und wünsche alles Gute

Beste Grüße

Corina Morasch