So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 18195
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, meine 6 Jahre alte Katze frisst wenig und hat an

Kundenfrage

Hallo, meine 6 Jahre alte Katze frisst wenig und hat an Gewicht verloren. Beim Tierarzt hat man ihr jetzt Blut abgenommen und festgestellt das sie sehr schlechte Nieren und Leberwerte hat und außerdem Zucker hat. Gibt es eine Möglichkeit dies zu behandeln?
JA: Ich verstehe. Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Customer: 6 Jahre, weiblich, Hauskatze, aus dem Tierheim
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Customer: Sie trinkt viel, ist eine Hauskatze weil sie einen kleinen unbedenklichen Herzfehler hat und daher auch nicht richtig ausgewachsen ist. Vor 3 Wochen war noch alles in Ordnung. Dann auf einmal hat sie nicht mehr so viel gegessen und verlor an Gewicht. Ich erwische sie auch immer wieder dabei wie sie Katzenstreu frisst.
Gepostet: vor 14 Tagen.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 13 Tagen.

Hallo,

können sie hier das Blutbild bitte hier als Anhang schicken damit ich mir ein besseres Bild davon machen kann,ja man kann durchaus behandeln,Diabetes mit Isulin,Nieren-und Leberprobleme mit speziellen Futter,unterstützende Ergänzungsmitteln

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Vielen Dank für ihre Antwort. Hier ist das Blutbild meiner Katze Maja. Kann man ihr Leben mit Insulin, spezieller Ernährung und Nahrungsergänzungsmitteln lebenswert verlängern oder steht es schon zu schlecht um sie?
Freundliche Grüße
Jasmin M.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 12 Tagen.

Hallo,

wenn sie bei der Blutabnahme nicht nüchtern war,halte ich einen Diabetes eher für unwahrscheinlich,bitte den Glukosewert daher nochmals nüchtern messen lassen.die Nierenwerte sind leider äußerst schlecht,es müssen daher sofortige Maßnahmen wie Nierendiätfutter ab sofort,Semintra als Medikation zur Blutdrucksenkung und damit Nierenentlastung,Ipaktine als Phosphatbinder,da Phosphat ebenfalls schon sehr hoch ist ,verabreicht werden,z.B. Rekonvales Phos als Ergänzungsmittel akut ,bei Besserung dann z.b. Ipaktine pulver.Ferner eine SUC-Therapie,hierbei gibt man 2-3x in der Woche Ubichinon,Solidago und Coenzyme.Im Moment sollten die Nieren über eine Infusionstherapie 2-3 Tage durchgespült werden,eine Prognose abzugeben ist im Moment shcwierig und hängt davon ab wie sich die Nierenwerte nach der Infusionstherapie,Diätfuttergabe usw bessern,bei eienr Besserung und damit erholung der Nieren hat Maya eine Chance ,bleiben die Werte so schlecht ist die Prognose leider recht ungünstig.Handeln sie in jeden fall jetzt schnell so daß sie Infusionen etc erhält,ich drücke die Daumen

Beste Grüße und alles Gute

corina Morasch