So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 8363
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Ich habe vor zwei Tagen meinen Hamster in die gehägetür

Diese Antwort wurde bewertet:

ich habe vor zwei Tagen meinen Hamster in die gehägetür einklemmt ausversehen. Ich war Dann nachts noch bei einem Tierarzt der ihn sich angeschaut hat mir Globulie verschrieben hat. Er kann seitdem ein Füßchen nicht mehr bewegen. Er ist sonst ganz fit und läuft im Gehege rum. Er ist schon zwei Jahre und ich weiss nicht ob er eine op wenn nötig überleben würde. Könnten Sie mir einen Rat geben? Der Tierarzt meinte es sei nichts gebrochen, jedoch macht es mir sorgen dass er sein Fuß immernoch hinterher zieht.

Hallo,

ich vermute, es ist durch das einklemmen ein Nerv, der den Fuß versorgt, beschädigt worden, deshalb zieht er es hinterher. In vielen Fällen können auch Nervenenden wieder zusammen wachsen, deshalb würde ich rstmal abwarten, den Fuss aber genau beobachten, ob er weiter gut durchblutet ist und sich nicht verfärbt- dann bitte unbedingt nochmal zum Tierarzt.

Wenn er es sich gefallen lässt, würde ich das Füßchen täglich massieren und vorsichtigt bewegen- wie eine Physiotherapie, dies kann oft helfen.

Beste Grüße und alles GUte!

HabenSie noch weitere Fragen?

Ist alles zurZufriedenheit geklärt, bitte ich um eine positive Bewertung (dazubitte 3-5 Sterne anclicken)- nurdann kann ich als Experte von JA bezahlt werden.

Danke ***** *****

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ortdurch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für ihren Rat.

sehr gerne und alles Gute!