So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 18139
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

unser Havaneserrüde ist jetzt 12 1/2 Jahre alt.

Diese Antwort wurde bewertet:

unser Havaneserrüde ist jetzt 12 1/2 Jahre alt. Er bekommt Schilddrüsen- und Herzmedikamente und hat im letzten Vierteljahr stark abgenommen. Beim Herzultraschall stellte man fest, dass die Klappen nicht mehr schliessen. Er hustet viel und mochte nicht mehr essen .

Auf Cortisontabletten reagierte er nicht positiv, als letzte Möglichkeit bekommt er jetzt alle bisher 12 Tage eine Spritze , die Cortison und Antibiotika enthalten soll. Leider habe ich den Eindruck, dass auch diese Wirksamkeit immer kürzer anhält .

Wir sind heute bei einer Woche und der Husten wird schon wieder deutlich mehr.

Letztes Mal war er am 12. Tag total fertig und hat gezittert .

Meine Frage nun : mir ist klar , dass man eigentlich nichts mehr machen kann ,es ist auch egal , dass wir auch nachts mehrmals raus müssen , weil er auch etwas zur Entwässerung bekommt, aber ab wann leidet unser Hund? Das soll er auf gar keinen Fall ! In der Zeit, in der die Spritze wirkt, geht es ihm relativ gut. Klar gibt es da auch schlechte Tage , aber wenn sich die Wirkungsdauer der Spritze wirklich von Mal zu Mal verkürzt, kann man sich ja ausrechnen, wann er nicht mehr kann

Er bekommt Wethyrox, Vetmedin, Legavit, Cardalis oder so und diese Spritze

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Hallo,

mit welchen Medikament wird er entwässert? Da die genannten medikamente für schilddrüse und Herz aber nicht zum Entwässern sind.Legavit für die Leberfunktion.Man kann eventuell versuchen ihn etwas besser zu entwässern,gelingt dies nicht und baut er weiter ab ,verweigert das Futter dann wird es Zeit ihn erlösen zu lassen da dann ein Leidensweg beginnt ,welchen man ihm ersparen sollte.

Beste Grüße

corina Morasch

Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 18139
Erfahrung: praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Hallo, ich dachte ,dass das Cardalis auch entwässert. Bei der letzten Untersuchung vor 9 Tagen hatte er kein Wasser mehr in der Lunge. Vielen Dank für Ihre ehrliche Meinung.