So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 8301
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Ich habe einen 13 Jahre alten Mischling Engl. Bulldogge

Kundenfrage

Ich habe einen 13 Jahre alten Mischling Engl. Bulldogge Labrador. Er hat ein (glaube ich ziemlich sicher ) Blutohr . Er leidet an HD und bekommt täglich Schmerzmittel seit 7 Jahren. 30 ml Loxicom. Er hat panische Angst vorm Tierarzt. Ich befürchte das er aus Angst eine op nicht überlebt. Was mach ich jetzt?

BULLADOR 13 Jahre fast 14 . Weiblich, Allergie

Gepostet: vor 21 Tagen.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 21 Tagen.

Hallo,

in vielen Fällen klappt es, wenn nur das Blut abgesaugt wird und ein entzündungdhemmendes/abschwellendes Präparat in das Ohr injiziert wird, anschließen das Ohr mit einem festem Verband am Kopf fixieren um weitere Nachblutungen zu vermeiden. So könnte ihm eine OP erspart bleiben.

Das klappt i.d.R. alles ohne Narkoes, evtl mit einer örtlichen Betäubung.

Vor dem Gang zum Tierarzt könnten Sie sich zudem eine Beruhigungspaste dort abholen: z.B. Sedalin, dann ist er entspannter.

Beste Grüße und alles GUte!

HabenSie noch weitere Fragen?

Ist alles zurZufriedenheit geklärt, bitte ich um eine positive Bewertung (dazubitte 3-5 Sterne anclicken)- nurdann kann ich als Experte von JA bezahlt werden.

Danke ***** *****

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ortdurch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 20 Tagen.

HabenSie noch weitere Fragen?

Ist alles zurZufriedenheit geklärt, bitte ich um eine positive Bewertung (dazubitte 3-5 Sterne anclicken)- nurdann kann ich als Experte von JA bezahlt werden.

Danke ***** *****

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ortdurch Ihren Tierarzt ersetzen kann.