So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 11982
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Unsere Hündin ist seit Jahren nach Ihrer Kastration

Kundenfrage

Unsere Hündin ist seit Jahren nach Ihrer Kastration Inkontinenz. Wir behandeln seit Jahren viele Dinge bei Ihr mit Klopolis.
Gibt es auch etwas gegen Inkontinenz?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo,

bei einer hormonell bedingten Inkontinenz haben sich rein pflanzlich Causticum Hahnemanni D12 3mal täglich 2-3 Globuli in vielen Fällen gut bewährt.

Da Sie schreiben, dass IHre Hündin schon länger inkontinent ist, denke ich Sie braucht erstmal stärkere Medikamente wie z.B. Caniphedrin oder Incurin- Tabletten täglich um den unkontrollierten Harnabsatz zu stoppen.

Beste Grüße

HabenSie noch weitere Fragen? Ich antworte gern nochmal.

Falls keineFragen mehr bestehen, bitte ich um einepositive Bewertung die Sie einfach über die Bewertungssterne abgeben können,indem Sie 3-5 Sterne anclicken.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ortdurch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ich hoffe,ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button"dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich michüber eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo Frau Dr. Wörner-Lange,
ich möchte mich vorab für Ihre schnelle Antwort bei Ihnen bedanken.
Ich habe noch eine Frage zu den von Ihnen im ersten Schritt erwähnten Caniphedrin oder Incurin- Tabletten. Sind diese mit starken Nebenwirkungen oder sogar in Verdacht bzgl. Krebs auslösen zu können? Ich frage als Laie.
Herzliche Grüße
Swen Badouin
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo,

ich habe Ihnen hier die möglichen Nebenwirkungesn des wissenschaftlichen Institutes:

https://www.vetpharm.uzh.ch der beiden Medikamente

kopiert. Sie können es unter dem LInk auch selbsr nochmal nachlesen.

Unerwünschte Wirkungen:

Incurin

"Eine Verdoppelung der Richtdosis auf 2 mg pro Tag und Tier kann die für Östrogen üblichen Wirkungen zur Folge haben wie geschwollene Vulva und Milchdrüsen und/oder erhöhte Attraktivität für Rüden. Bei Senkung der Tagesdosis sind diese Begleiterscheinungen reversibel. Vereinzelte Tiere zeigen Anzeichen von Übelkeit.
In seltenen Fällen traten vaginale Blutungen auf. In seltenen Fällen wurde auch Haarausfall beobachtet.
Hohe Östrogen - Dosen können eine tumorbegünstigende Wirkung auf Zielorgane mit Östrogen - Rezeptoren (Milchdrüsen) haben."

Caniphedrin:

"Als Nebenwirkung kann Unruhe auftreten, Tachykardie und Bluthochdruck. Manche Tiere leiden unter fehlender Fresslust."

Da Caniphedrin im Gegensatz zu Incurin kein Hormonpräparat ist und in den meisten Fällen ausreicht, würde ich hiermit beginnen, i.d.R. hat es in der Praxis selten stärkere Nebenwirkungen.

Beste Grüße

HabenSie noch weitere Fragen? Ich antworte gern nochmal.

Falls keineFragen mehr bestehen, bitte ich um einepositive Bewertung die Sie einfach über die Bewertungssterne abgeben können,indem Sie 3-5 Sterne anclicken.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ortdurch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 3 Jahren.

HabenSie noch weitere Fragen? Ich antworte gern nochmal.

Falls keineFragen mehr bestehen, bitte ich um einepositive Bewertung die Sie einfach über die Bewertungssterne abgeben können,indem Sie 3-5 Sterne anclicken-

NUR dann kann ich als Experte von Just Answer bezahlt werden.

Danke ***** *****