So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 18212
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Tag. Mein Labradorrüde, 13 Jahre, hatte am 1. April

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag.
Mein Labradorrüde, 13 Jahre, hatte am 1. April diesen Jahres eine Kehlkopf-OP. Die linke Seite wurde operiert, da die andere Seite noch gut funktionierte. Es war alles wieder gut, ruhige Atmung, große Spaziergänge, mehr Leistung usw. nun hab ich das Gefühl es fängt wieder an. Er leidet auch unter Polyneuropathie - ist aber mit Schilddrüsenhormonen gut eingestellt. Er röchelt stark u hustet hin u wieder. Sein Herz ist auch ok. Könnte es aber auch ein Infekt sein? Muss man beide Seiten operieren? Oder würde es reichen wenn eine Seite operiert ist? Er ist sonst super drauf, spielen, toben, fressen - nur starkes röcheln ...

Hallo,

ob eventuell die 2.seite auch operiert werden müsste läßt sich nur durch eine Untersuchung vor Ort abklären,wenn dies die Ursache sein sollte ist eine Operation eventuell empfehlenswert.Wann wurde Herz-und Lunge untersucht,ist dies länger als 2-3 Monate her sollte aktuelle Herz-und Lunge untersucht werden.Auch ein Infekt oder allergie wäre denkbar,ohne Untersuchung vor Ort kann man aber leider die Ursache nicht genau feststellen,daher würde ich raten sobald wie möglich diesbezüglih einen Kollegen aufzusuchen.Unterstützend lauwarmen Kamillentee zum Trinken anbieten.mit Emsersalz,dieses in einen Topf mit warmen Wasser gegeben und 15 Minuten zum Einatmen der Dämpfe neben den Hund stellen,utnersttüzend dazu Echinacea D6 und Apis D6 je 3xtgl 8-10 Globuli geben,rezeptfrei in der Apotheke erhälötich.Ich drücke die Daumen

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Dankeschön.
Das wurde erst vor 2 Wochen untersucht. EKG u großes Blutbild. Alles in Ordnung. Er ist einmal im Gewitter doll nass geworden u seit dem ist es so. Begann dann immer zu husten mit Auswurf u nun klingt es so ähnlich wie vor der op. Was bekommt ein Hund bei einer Allergie? Meine Freundin ist eine „Medium“ u meint nach Hand auflegen bei Cooper das er eine Allergie hat. Hab da nix weiter drauf geben aber die Symptome sind ja ähnlich.
Am Donnerstag haben wir wieder ein Termin zum impfen.
Dankeschön für Ihre schnell Antwort.

Hallo,

es könnte sich um einen Infekt handeln,es wäre daher sinnvoll einen abstrich nehmen und in einem Labor entsprechend untersuchen zu lassen,gegebenenfalls mit antibiotikum dann gezielt zu behandeln.Impfen würde ich im Moment nicht empfehlen solange nicht geklärt ist ob ein Infekt vorliegt müsste dieser erst behandelt werden.Auch eine Allergie sollte man dann gezielt behandeln,ich drücke die daumen

Beste Grüße und alles Gute

corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.