So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 18054
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Ich war heute Nacht mit meiner 3 Jährigen Katze beim

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich war heute Nacht mit meiner 3 Jährigen Katze beim Tierarzt! Sie hatte am Montag erst bräunlich und dann nur noch durchsichtig mit Schaum erbrochen war dann zwar etwas schlapp und hat etwas weniger gegessen aber ich dachte ich beobachte sie erst mal. Das war wohl ein Fehler! Seit gestern Abend hatte sie zusätzlich noch eine sehr schnelle Atmung weshalb ich dann doch mit ihr gefahren bin. Der Tierarzt machte ein Röntgenbild wo er laut ihm nichts sehr auffälliges sah außer das der Darm und die Blase voll sei und es so aussieht als ob unter der Lunge etwas freie Flüssigkeit wäre. Aber bis jetzt war sie noch nicht einmal auf dem Klo!Bei der Untersuchung kam eine Körpertemperatur von 37 grad raus und blasse Schleimhäute! Er könne aber noch nicht sagen was es sein könnte er merke nur auch ihr geht es sehr schlecht. Die Blutergebnisse kommen heute Mittag! Sie hat die weiterhin so schnell geamtet und heute morgen kam noch für eine Zeit ein lautes schnaufen beim Atmen dazu. Da dachte ich schon Sie würde jetzt sterben! Sie wird im Mai erst 4 Jahre alt. Der Tierarzt meinte im schlimmsten Fall ist es ein Tumor. Was denken Sie von der Erzählung her? Und was könnte es noch sein? Grüße

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Hallo,

leider haben sie tatsächlich etwas zu lange abgewartet.Sie hat bereits Untertemperatur,was äußerst kritisch ist.Sie benötigt zudem umgehend Infusionen,wurden gestern keine verabreicht? Bitte daher umgehend in eine Tierklinik fahren wenn sie eine Chance haben soll benötigt sie eine intensive sofortige stationäre Behandlung.Warten sie nicht länger ab.Als ursache käme ein Infekt wie Katzenseuche,FIP,Leukose in frage,dies müsste über einen Bluttest schnellst möglich abgeklärt werden,eine Vergiftung .Auch ein tumoröses Geschehen wäre denkbar ,das Alter und die von ihnen beschriebene Symptomatik passen aber nicht ganz dazu,bitte nicht länger zuhause abwarten,ich drücke die Daumen

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Nein es wurde ihr keine Infusion gegeben. Er gab ihr zwei Spritzen einmal Antibiotika und etwas zum Aufbau!
Der Arzt hat sich jetzt auch schon zurück gemeldet und meinte das er manche Blutwerte in der Praxis ausgewertet hat. Bei diesen war die Glucose etwas erhöht und ein Wert mit E. Er sagte den Rest müsse er ins Labor schicken. Wenn Nala heute bis fünf noch weiter so atmet und/oder bis dahin noch nicht auf der Toilette war sollte ich nochmal kommen direkt!
Ist es ratsam noch mal zu ihm zu gehen ? Und was wird er dann machen ?
Ich muss sie nicht einschläfern lassen oder?

Hallo,

nochmal sofort in eine Tierklinik,schon alleine das sie gestern keine Infusionen bekommen hat ,spricht für sich,warten sie bitte im Sinne ihrer Katze nicht länger ab,es ist wirklich sehr ernst und leider schon zuviel Zeit verstrichen,eine Tierklinik hat die Laborergebnisse SOFORT,wenn sie länger warten ist ihre Katze tod,dann nürtzen ihnen die in ein Labor geschickten und frühestens mittwoch oder Donnerstags erhältlichen Ergebnisse nichts mehr,bitte in die Tierklinik!!!

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 18054
Erfahrung: praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.