So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 8082
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Grüß Gott, meine Katze, ca. 3 Jahre alt, die mir vor über

Diese Antwort wurde bewertet:

Grüß Gott, meine Katze, ca. 3 Jahre alt, die mir vor über zwei Jahren zugelaufen ist, hat in der Früh immer zwei Sackerln von Futter (Fleisch mit Soße) gefressen und am Abend eines; jetzt Frist sie seit ca. zwei - drei Wochen nahezu nichts mehr; leckt maximal die Sauce auf; hat bisher viel getrunken, jetzt auch nichts mehr! Sie lebt ständig im Freien am Land, hat ihr Häuschen, in das sie sich strohgepolstert zurückziehen kann. Sie ist jetzt naturgegeben schon sehr dünn. Mit bestem Dank für Ihr Diagnose-Bemühen, herzlichst, Rainer Stepan

Hallo,

es gibt verschiedene Ursachen für diese Appetitlosigkeit:

gerade bei Freigänger handelt es sich oft um eine Rachenentzündung mit Schwellung oder ein Zahnproblem (z.B. ein abgebrochener Zahn durch den Fang eines Beutetieres), beides führt zu starken Schmerzen und die Tiere mögen nichts fressen.

Leider ist auch eine Infektionserkrankung wie z.B. Katzenaids oder Leukose denkbar, auch hier entstehen durch die Viren häufig Rachenentzündungen.

Eine klare Diagnose würde eine Blutuntersuchung bringen.

Ich würde deshalb unbedingt raten, die Katze untersuchen zu lassen- ggf. einen Hausbesuch machen zu lassen.

Pflanzlich unterstützend gegen Schmerzen und Entzündung können Sie Arnica Globuli D6 geben (Apotheke) 2Tage 5mal 10 - dann 4mal täglich 5 Globuli.

Falls im Haus(rezeptpflichtig) könnten Sie vorab gegen Schmerzen auch Novalgin geben: 20-30mg pro Kilo 2-3mal täglich geben. Andere menschliche Schmerz/Entzündungshemmermittel vertragen Katzen leider nicht.

Zur Stärkung des Immunsystems würde ReconvalisTonicum für Katzen gut sein (Internet, Tierarzt), es enthält alle wichtigen Nährstoffe und Kalorien.

Alle guten Wünsche und baldige Besserung!

Ich hoffe,ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button"dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich michüber eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.

Ich hoffe,ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button"dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich michüber eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Danke, ***** ***** durch Ihren Hinweis gesehen, daß meine Katze das Problem im Maul hat; werde um 17.00 Uhr zum Tierarzt mit ihr gehen! LG, R.St.

Gern! Alles Gute!

Bitte die positive Bewertung für meine Beratung (bitte mind. 3 Sterne anclicken) nicht vergessen, nur dann kann ich als Experte für meine Arbeit hier von Just Answer auch bezahlt werden.

Vielen Dank ***** ***** Grüße

Ich hoffe,ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button"dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich michüber eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.