So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 17546
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein Kater 11 Jahre, kastriert, Schilddrüsenüberfunktion leidet

Kundenfrage

Mein Kater 11 Jahre, kastriert, Schilddrüsenüberfunktion leidet zeit 2 Monaten unter anfänglicher Blasenendzündung (Urinprobe) Behandlung Antibiotika, keine wirkliche Besserung nach 3 Wochen, er frisst wieder und fühlte sich besser aber er machte immer noch kleine Pfützen im ganzen Haus und draußen, andauernd. Gestern Blut im Urin, TA Blutprobe -> Entzündungswerte erhöht, Niere o.k. Sono d. Blase -> dicke Blasenwand, sehr unruhig alles, leider war die Blase nicht gefüllt. Jetzt soll eine Blasenbiopsie gemacht werden?!
Was raten Sie?
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

wurde der Harn genauer untersucht ,sprich in ein Labor geschickt,da Harngries sehr gut die ursache sein könnte,wenn nicht bitte dies zuerst durchführen lassen,bevor man gleich eine Biopsie nimmt,da man Harn gut sammeln kann ,für eine Biopsie aber eine narkose benötigt wird und diese an der Blase auch nicht ganz ungefährlich ist.Was füttern sie,auch eine Futterumstellung wäre eventuell sinnvoll.

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ja es wurde in einem Labor auf Bakterien als Ursache für die Blasenentzündung untersucht. War alles gut. Dann wurde das Antibiotika abgesetzt, aber für mich war klar es ist noch nicht richtig. Und jetzt 2 Wochen später das Blut im Urin. Da er andauernd Harn absetzt und immer nur ganz wenig ist es jetzt schwierig was neues zu sammeln. Aber da die Blase im Schall mit verdickter Wand und komisch aussah, empfiehlt sie die Biopsie. Sie hat nicht gesagt das es Tumore oder Krebs ist, aber so ähnlich.
Machen die im Labor nur Bakterien oder automatisch auch den griss? Er bekommt Nassfutter alles was er frisst, er ist sehr wählerisch.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

anhand ihrer Beschreibung würde ich ehrlich gesagt von Harngries ausgehen oder einem tumorösen Geschehen,ich würde in jeden Fall an ihrer Stelle darauf bestehen nochmals den Harn auf Harngries ,sowie Bakterien,untersuchen zu lassen und den PH-Wert bestimmen.Ob ich dann noch eine biopsie duerchführen wurde ist fraglich sollte wirklich kein Hinweis auf Harngries ,Bakterien etc gefunden werden dann kommt ehrlich gesagt leider tatsächlichh nur ein Problem des Schließmuskels oder tumorösen Geschehens in frage,da dies aber in der Blase nahezu immer inoperabel wäre würde hier eine Biopsie nicht wirklich viel helfen,zudem man da das Narkose und Operationsrisiko hat

Beste Grüße

Corina Morasch