So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 17487
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Ich habe einen Australian Shepherd. Vor 8 Wochen

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe einen Australian Shepherd. Vor 8 Wochen konnte er nicht mehr selbstständig laufen und die Blase halten. Es wurde ein Gifftköder vermutet, da die Nieren- sowie Leberwerte schlecht waren. Er hing 2 Tage am Tropf und erhielt Antipiodika. Es ging nach und nach wieder aufwärts. Nach 2 Wochen war er soweit wieder hergestellt.

Seit 2 Wochen geht es ihm wieder schlecht. Er hat Entzündungswerte im Blut aber scheinbar keine Anzeichen von Krebs. zudem hat er Wasser und Blut im Bauchraum. Nach einem Ultraschal konnte nicht gefunden werden. Wenn er auf der Seite liegt klingt es, als würde er leicht Schnarchen. Es wurde auch ein Knoten am Hals ertastet. Was ein Grund dafür ist. Die altuellen Werte deuten allerdings nicht auf Krebs. Er ist trotz Antipiotika schwach auf den Beinen, frisst nicht viel und kann die Blase nichr lange halten.

Eine Reaktion auf einen Zeckenbiss sowie eine Niereneerkrankung wurde bereits ohne Ergebnis geprüft.

Ob beide Ereignisse zusammenhängen ist auch nicht klar.

Ich weiß, dass ist nicht viel. Aber unser Arzt ist trotz mehrer Blutuntersuchungen überfragt und kann nicht finden.

Ist an dieser Hand von diesen Informationen eine Möglichkeit erkennbar, die ich meinem Arzt mit auf dem Weg geben kann zu testen?

Rechtherzlichen Dank für Ihre Mühe und Zeit.

Mit den besten Grüßen

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Hallo,

nein da hier mehrere Ursachen in frage kommen,elider kann man so ein tumoröses geschehen nicht wirklich ausschließen.Waren die Organwerte allein Ordnung? wurde er auf sämtliche Infektionsekrrankungen überprüft neben Borreliose,noch anaplsamose,lepotospirose etc,wenn nicht bitte umgehend überprüfen lassen.Zudem sollten sie ihn in eienr Tierklinik vorstellen und dort genauer untersuchen lassen.Auch eine Untersuchung des Rückens,wirbelsäule etc bitte durchführen lassen,warten sie nicht länger ab,wenn der behandelnde Kollege nicht weiter weiß bzw auch Diagnostische Mittel wie CT,MRT etcdort nicht durchführbar sind dann bitte in eien Tiuerklinik gehen.Mein Verdacht wäre leider ein tumoörses Geschehen ,dies aber unter Vorbehalt,da es weiterführende Untersuchungen Bedarf und es hierbei nur um eine Ferndiagnose handelt.Hunde mit ähnlichen symptomen wie ihr Hund waren leider häufig krebspatientenbzw dies wurde dann häufig diagnostiziert,so leid es mir auch tut.Es wäre auch sinnvoll ihn mit Cortison zu behandeln ,die gabe von Antibiotikum macht nur bei einer bestehenden Infektionserkrankung Sinn.Ich drücke die Daumen

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Hallo Frau Morasch, herzlichen Dank für Ihre schnelle Rückmeldung. Balu wurde nun bereits 8x Blut abgenommen und er wurde auf alles mögliche untersucht. Auch heute war noch mal ein Termin. Die Nieren- und Leberwerte sind im Gegensatz zu dem ersten Ereignis im Normalbereich. Er wurde zudem bereits ein Ultraschal durchgführt und er wurde am ganzen Körper geröngt. Alles ohne Befund. Bis auf die Entzündungswerte und das Wasser mit Blut (von dem man auch nicht weiß woher es kommt) im Bauchraum und der sichtbaren Anzeichen des er nicht frisst, die Blase nicht lang halten kann und sehr schwerfädellig ist, geht es hier in die Richtung einer Erfebnisfindung.
Auf die Frage ob (so wie es die Blutwerte schon sagen) eine Entzündung und keine Infektion vorliegt, wurde ich mit unmut abgespeist.
Bei dem aktuellen Tierarzt handelt es sich Übrigens genau genommen um eine Tierklinik. Bisher war diese auch zu meiner volltest Zufriedenheit. Leider scheint hier das Latein der Ärzte an seine Grenzen zu kommen, was mich für Balu sehr traurig stimmt. Ich möchte Balu nicht unnötig leiden lassen aber ihn auch nicht am Ende wegen etwas gehen lassen, was sich behandeln lässt. Noch mal herzlichen Dank
Mit den besten Grüßen
Ariane Flade

Hallo,

haben sie die Blutwerte vorliegen,wenn ja sendne sie mir doch diese biitte hier als Anhang zu,vielen dankl.Dann kann ich mir ein besseres Bild davon machen,was schn untersucht wurde.dennoch würde dies entweder auf eine schwere Infektion oder tumoröses Geschehen hindeuten.Es wurde aber bisher nicht der Bauchraum per Endoskopie untersucht?Ein Lymphom etc wäre leider dennoch denkbarEine Kontrastmittelröntgenuntersuchung des Versauungstraktes durchgeführt`?

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Hallo Frau Morasch, ich habe am Montag einen weiteren Termin da Balu aktuell Entwässerungsspritzen bekommt. Die kurzzeitig wirkt, aber am Ende des Tages ist der Bauchraum wieder rund.
Ich werde in diesem Zusammenhang die Ergenisse der Blutwerte einfordern und ihnen zukommen lassen.
Eine Kontrastmittelröntgenuntersuchung des Versauungstraktes wurde bisher nicht durchgeführt. Auch dies werde ich am Montag ansprechen.
Vielen Dank!
Ariane Flade

Hallo,

bitte sehr gerne und melden sie sich dann einfach hier wider.Ich drücke die Daumen

Beste Grüße

Corina Morasch

Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 17487
Erfahrung: praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Liebe Frau Morasch,
ich möchte mich recht herzlich für Ihre Zeit und Mühe bedanken.
Leider musste ich Balu heute gehen lassen. Nach dem es ihm so schlecht ging, habe ich einen Notfalldienst angefahren. Dort wurde ein Tumor am Herzen festgestellt.
Mit den besten Grüßen
Ariane Flade

Hallo,

so etwas habe ich leider vermutet,es tut mir sehr leid,aber sie haben ganz im Sinne von Balu gehandelt,es hätte hierfür keine Therapie und Heilung gegeben.Sie haben ihm einen qualvollen Leidensweg erspart.Ich wünsche ihnen viel Kraft das geschehene nun zu verarbeiten und dennoch alles Gute

Beste Grüße

Corina Morasch