So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 7878
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Unser Labrador Rüde (3 Jahre jung, nicht kastriert) verhält

Diese Antwort wurde bewertet:

unser Labrador Rüde (3 Jahre jung, nicht kastriert) verhält sich seit einigen Tagen sehr merkwürdig. Ständig graust er, stundenlang mit wachsender Begeisterung, er richt dann das Gras und Gras weiter. Vor 2 Tagen hat er einen Plastikdeckel, wie von einer Kräuterbutterdose, mit ausgespeit. Ich vermute, dass er den beim Spaziergang im Park während der Grasfresserei verschluckt hat. Seitdem frisst er nicht mehr richtig, also er frisst schon, aber es bleibt immer was liegen von seinem Futter. Er liegt auch nur noch rum, geht kaum noch in den Garten und seit heute fiept er laufend, steht auf und legt sich in eine andere Ecke. Normalerweise ist es so, dass sobald die Terassentür aufgeht, er der Erste draußen ist. Im Moment trottel er nur noch hinter einem her. Fieber gemessen habe ich, aber 38,1 Grad ist denke ich normal, oder!? Wir haben zur Zeit in der Nachbarschaft 3 läufige Hündinnen, kann das vielleicht damit zusammenhängen? Ich will jetzt nicht unbedingt in die Tierklinik fahren, weil die keinen besonders guten Ruf hat und in der Familie schon schlechte Erfahrungen gemacht wurden. Bitte geben sie mir einen Rat, was man tun könnte. Er tut mir so Leid und ich weiss nicht, was er hat und wie ich ihm helfen kann.

Viele Grüße ***

Hallo,

ich befürchte, er hat noch einen Rest Plastik /einen anderen Fremdkörper im Magen/Darm und deshalb auch Schmerzen im Bauch und ist apathisch.

Er müsste unbedingt umgehend untersucht und geröngt werden, ein Fremdkörper kann sonst leider lebensgefährlich werden.

Zu Hause können Sie ihm leider nicht helfen, es müsste dringend geklärt werden um weiter kein Risiko einzugehen.

Beste Grüße und alles Gute!

Ich hoffe,ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button"dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich michüber eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.

Notdienstehaben immer Kliniken, die örtl. Polizei und Feuerwehr nennt Ihnen weitereNotdienstadressen in Ihrer Nähe- ebenso die ABs der Tierärzte.

Auchhier finden Sie Notdienste nach PLZ geordnet:

www.vetfinder.mobi

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Okay, ich danke Ihnen

Sehr gern und alle guten Wünsche!

Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich michüber eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen- NUR dann kann ich von Just Answer für meine Beratung bezahlt werden.

Danke ***** *****

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.

Ich hoffe,ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button"dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich michüber eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.