So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 17388
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Ich habe ein Chinchilla, das beim Pellet-Fressen morgens

Diese Antwort wurde bewertet:

ich habe ein Chinchilla, das beim Pellet-Fressen morgens würgt. Es passiert nur morgens, es würgt nur 1mal. Die Zähne sind unter Narkose untersucht worden, es wurde ein Röntgenbild erstellt, im Kiefer alles in Ordnung. Mein Tierarzt ist Chinchillaspezialist, aber er weiß auch nicht, woher das Würgen kommen kann. Der Rachen ist in Ordnung.

Das Tier ist 11 Jahre alt, männlich und kastriert. Es hat sonst keine weiteren Symptome. Allerdings ist es ca alle 7 Wochen zur Korrektur eines Backenzahns beim Tierarzt. Das Würgen passiert aber auch nach der Behandlung.

Hallo,

trat das Würgen plötzlich auf?Welches Futter füttern sie ihm genau? Bekommt er dieses schon immer oder wurde es gewechselt? Würgt er auch wenn sie es ihm eingeweicht verabreichen?

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Es gibt morgens 6 Stk Pellets extra für Chinchillas, die Sorte gibt es schon seit Jahren bei mir, früher allerdings in größeren Mengen, jetzt, da Umstellung auf Kräuter und Saaten, nur in sehr begrenzter Stückzahl, täglich eben 6 Stück. Eingeweicht habe ich es noch nicht versucht. Das übrige Futter (Kräuter frisch und getrocknet, Äste, Saaten) frißt er ohne Würgen.Vielen Dank für Ihre Hilfe, ich weiss nicht mehr, was ich tun soll, hoffentlich ist es keine Raumforderung, dies könnte ich ja nur im CT (ca. 600 EUR) erkennen. Das Würgen habe ich bisher vor ca 3 Jahren das erste Mal beobachtet und habe es bisher immer mit dem zu langen Backenzahn in Verbindung gebracht. Es tritt dieses Jahr allerdings auch direkt nach der Zahnkürzung auf.Das Tier hat klare Augen, diese tränen nicht, es hat keinen Gewichtsverlust.

Hallo,

in Ordnung,versuchen sie es damit die Pellets einzuweichen und beobachten sie ob es dann noch auftritt.Vielleicht frißt er die Pellets etwas hastig oder kaut sie zu wenig.tritt es bei eingeweichten Futter nicht auf würde ich dies dann dauerhaft so geben.Ansonsten käme auch eine Allergie in frage,was zwar sehr ungewöhnlich wäre,dann müsste man es mit einem Futterwechsel versuchen oder generell auf die Fütterung von Pellets verzichten.Ich drücke die Daumen

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.