So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1484
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Ich wende mich an Sie da ich jemand helfen möchte, der in

Kundenfrage

ich wende mich an Sie da ich jemand helfen möchte, der in China beruflich lebt und sich dort für den Tierschutz einsetzt. Er hat vor 5 Jahren 2 schneeweisse Kater gerettet. Er ernährt sie Barf. Heute sind beide 5 Jahre alt. Da sie auch als Blutspender helfen (für das Meatfest in Yulin) wurden sie auf die Blutgruppen getestet. Bei einem wurde eine schlimme Diagnose festgestellt. Es funktioniert nur eine Niere. Er wurde mehrfach untersucht, leider weiß ich bis heute nur, dass sich die Werte nicht verändert haben. Ist das gut? oder schlecht? Hat er die Chance mit einer Niere alt zu werden? er hat ja einen Bruder,über eine Transplantation wurde schon nach gedacht. Können Sie eine Ferndiagnose geben?? Vielen Dank ***

Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Monaten.

Hallo,

ihre Informationen reichen leider so nicht aus um eine genauere Prognose etc abzugeben.Arbeiter nur eine der <nieren,hat er generell eine Niere oder hat er z.B. eine Schrumpfniere.Zudem benötige ich die genauen Nierenwerte,Creatinin,Harnstoff,Phosphat etc,bitte senden sie mir daher die Laborwerte hier als anhang zu ,damit ich diese einsehen kann,vielen dank.wenn eine Niere gut arbeitet benötigt er keine Spenderneire.zudem ist dieser Eingriff sehr riskant und nur als letze Möglichkeit ratsam.wenn es ihm derzeit gut geht ,ist dies im Moment nicht empfehlenswert machen zu lassen.Erhält er ein spezielles Nierendiätfutter,was in jeden fall sinnvoll und notwendig ist? Unterstüzende Behandlungsmaßnahmen wie Phosphatbinder,eine SUC-Therapie et?

Beste Grüße

Corina Morasch