So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 17562
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Können Sie mir bitte sagen, welche Infusionslösung(en) bei

Diese Antwort wurde bewertet:

Können Sie mir bitte sagen, welche Infusionslösung(en) bei akuter Bauchspeicheldrüsenentzündung unserer Katze gegeben werden muss? Wie lange muss infundiert werden? Unsere Katze wurde 2 Tage lang (jeweils für 1 - 2 Stunden) mit Amynin und Natriumchlorid infundiert. Ist das ausreichend? Entspricht eine höchstens 2-stündige Infusion einer Dauertropfinfusion? Aus verschiedenen Quellen im Internet haben wir entnommen, dass viel länger infundiert werden muss, teilweise sogar mehrere Tage rund um die Uhr. Ist wegen der bereits seit 2 Wochen bestehenden Symptomatik (Durchfall, so gut wie keine Nahrungsaufnahme) eine stationäre Unterbringung in einer Tierklinik anzuraten? Der Bauchspeicheldrüsenwert war nach drei Tagen wieder im Normbereich. Heißt das, dass unsere Katze dann wieder geheilt ist, obwohl die Symptomatik (Durchfall, Appetitlosigkeit) weiterhin anhält? Vielen Dank vorab.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Hallo,

ist eine zusätzliche Ursache ausgeschlossen ,häufig tritt eine Pankreatitis sekundär zu einer anderen Erkrankung wie Darmparasiten,vergiftung,Infekt auf.Man infundiert in der Regel angfangs als Dauertropinfusionen den gesamten Tag,man verwendet,Ringerlaktat ,Nacl,Sterofundin und etwas Amynin .je nach Blutwerten und Elektrolythaushalt wird die Infusion agepaßt.Ich würde ihnen daher raten die Katze in einer Tierklinik vorzustellen wenn die Symptomatik weizerbesteht.Man gibt zudem entzündungshemmende Medikamente und auch Antibiotikia,Schonkost,MCP und Vitamin B

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Oben genannte Behandlung erfolgte in einer Tierklinik (Fachtierklinik für Kleintiere). Unsere Katze wurde uns trotz unseres ausdrücklichen Wunschs um stationäre Aufnahme wieder mit nach Hause gegeben. Wie soll man denn da reagieren?

Hallo,

leider kann ich aus der Ferne dies nicht beurteilen,d.h. wie der Allgemeinzustand der Katze ist bzw war ob eine stationäre Behandlung erforderlich ist i oder nicht.bei einer akuten schweren Panpkreatits mit erbrechen und Futterverweigerung verbleiben die Tiere in der Regel durchaus ein paar Tage in der Tierklinik am Tropf,erhalten die genanten Medikamente und eventuell sogar eine magensonde.Wenn die katze noch immer kein Futter aufnimmt,weiterhin erbricht zudem keine medikamente wie MCP,AB und Entzündungshemmer erhält würde ich ihnen in jeden Fall ratensie nochmals in der Tierklinik vorzustelen und gegebenenfalls auch dort zu lassen,weigert sich diese Tierklinik sollten sie es in einer anderen Tierklinik versuchen.Ich drücke die Daumen

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 17562
Erfahrung: praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort, Sie haben uns sehr weitergeholfen.