So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.
Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 2858
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Mein Kater hat schon seit einem längeren Zeitraum (ca. 1

Kundenfrage

Mein Kater hat schon seit einem längeren Zeitraum (ca. 1 Jahr) Probleme mit dem Stuhl. Genauer gesagt es befindet sich permanent Blut im Stuhl. Der Stuhlgang an sich ist normal, also nicht zu fest und nicht zu flüssig. Ich war deswegen schon sehr sehr oft bei meiner Tierärztin und sie sagt immer wieder das es verstopfte Analdrüßen sind und jedesmal leert sie diese beim Tierarztbesuch. Jedoch ist dies für meinen Kater die absolute Hölle. Er schreit so laut und hat offensichtlich solche Schmerzen dabei, dass man ihn selbst vor dem Haus der Tierärztin noch hört. Einmal war es so schlimm, dass selbst ich das Bewusstsein verloren habe. Ich habe seitdem extreme Angst zum Tierarzt zu gehen und meinem kleinen geht es durch diese ganze Prozedur auch immer noch nicht besser. Ich habe ihm eine Zeitlang das Schüssler Salz nr. 11 gegeben, also ins Futter gemischt und als Salbe auf den After gegeben. Der After sah dann optisch nach wenigen Tagen viel besser aus, aber es ist trotzdem nach wie vor Blut im Stuhl. Gerade eben hat mein Kater mir neben das Katzenklo gemacht und da konnte ich es wieder sehr gut sehen. Allerdings war es vorhin sogar sehr viel Blut, also ich habe das Gefühl es wird immer mehr. Ich habe nun wirklich Panik und bin völlig ratlos. Das ausdrücken der Analdrüßen bringt ja aber auch nichts. Ansonsten benimmt er sich übrigens völlig normal. Es ist "lediglich" das viele Blut im Stuhl was mir Sorgen bereitet.

Mein Kater ist eine Hauskatze, 6 Jahre alt, extrem verschmust und sehr verspielt.

Gepostet: vor 5 Monaten.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 5 Monaten.

Guten Tag,

ich denke, hier sind dringend weitere Untersuchungen erforderlich.

Dazu gehören Blut- und Kotuntersuchungen. Aber auch eine Röntgenaufnahme und ggf eine Ultraschalluntersuchung. Diese Untersuchungen sind meist ohne Beruhigungsmittel oder Narkose möglich.

Sollte bei all diesen Untersuchungen keine Diagnose möglich sein, wäre eine Darmspiegelung erforderlich. Diese geht nur in Narkose.

Sind wäre es, diese Untersuchungen in einer Klinik machen zu lassen, die damit viel Erfahrung hat.

Ohne Diagnose ist es kaum möglich, etwas Wirksames zu tun.

Sie können versuchen, ob es besser wird, wenn Sie ihm Nux vomica D6, 3 x 5 Globuli tgl. unter das Futter mischen.

Auch 1/4 Teelöffel Heilerde kann manchmal eine Besserung bringen.

Aber wenn z. B. Veränderungen in der Darmschleimhaut die Ursache sind, kann dies nur über entsprechende Untersuchungen festgestellt werden.

FreundlicheGrüße

B.Hillenbrand

Tierärztin

Ichhoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über denButton "dem Experten antworten" für weitere Fragen zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen,würde ich mich über eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.