So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16994
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

mein Name ist Claudia *** und ich lebe auf Bali.

Diese Antwort wurde bewertet:

mein Name ist Claudia *** und ich lebe auf Bali. Vor 4 Wochen habe ich zwei Kitten von der Strasse gerettet. So weit alles gut. Alter jetzt 8 - 9 Wochen, männlich. Erste Impfung bereits erfolgt, zweite erfolgt in einer Woche. Seit 1 Woche hat eines der Kitten plötzliche Krampfanfälle. Dabei wird er erst sehr müde und ruhig und der eigentliche - kaum wahrzunehmende Krampf startet mit unkontrollierten Wasserlassen im Liegen. Augen sind apathisch, Atmung sehr schnell, Herzschlag sehr schnell. Nach ca. einer halben Stunde kommt dann eine richtige Krampfung der Gliedmaße mit Weinen und dann ist es vorbei. Er braucht dann ca. 30 min bis er aus dem Erschöpfungszustand raus ist. Blut wurde getestet auf Toxoplasmose und FIP: beides negativ. Vor 3 Tagen haben mir die Ärzte nun das Epilepsy Medikament Phenobarbital für ihn gegeben. Morgens und abends je 2,5 mg die Dosis. Allerdings gehen die Krämpfe weiter. Jeden Tag, meist um die gleiche Zeit gegen 10 oder 11 Uhr morgens nach heftigem Spielen mit seinem Brüderchen. Ist alles vorbei ist er völlig normal, frisst, kotet, schmust, spielt. Ein bekannter, leider nicht mehr praktizierender Tierarzt hier meinte nun, er würde eher erstmal versuchen Neosporosis auszuschliessen und den kleinen für 2 Wochen mit Meloxicam und Clindamycin behandeln. Was sagt ein deutscher Tierarzt dazu? Danke!!!!

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Achja, Vitamin B1 bekommt er zusätzlich zum Phenobarbital
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Hallo,

wenn Phenobarbital nicht Anschlägt handelt es sich auch nicht um Epilepsie,dies hätte ich ehrlich gesagt schon anhand des Alters eher ausgeschlossen.Gegen was wurde er geimpft und mit welchem Impfstoff,eventuell handelt es sich auch um eine Impfreaktion.Ja man sollte in jeden Fall zunächst weiterführende Untersuchungen durchführen ja Neosporose in jeden Fall,auch auf Bandwurmfinnen.Ferner sämtliche Infektionserkrankungen testen lassen,Ja die Gabe von Meloxicam als entzündungshemmendes Mittel ist sinnvoll,Clindamycin wrde ich als AB nicht einfach so geben,da es sich um ein starkes AB handelt und gerade bei jungen Tieren zu erheblichen Nebenwirkungen führen kann,ich würde hier die Gabe von Amoxicillin empfehlen was gut verträglich ist und auch bei einigen Infektionserkrankungen gut hilft.

Ich drücke die Daumen

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16994
Erfahrung: praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Danke ***** *****! Darf ich ihnen morgen noch antworten bzgl. des Impfstoffes? Hier ist es schon spät und ich weiss nicht ob der Tierarzt jetzt noch antwortet.
Bezüglich dem Phenobarbital: kann ich das einfach so absetzen? Ich habe gehört man muss es ausschleichen? Er hat es jetzt 2,5 Tage bekommen......
Ich bin Ihnen jetzt schon 1.000 fach dankbar!

Hallo,

ja schleichen sie es über 3-4 Tage dann wieder ganz aus.Ja melden sie isch wieder Morgen

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.

Guten morgen Frau Morsch, Der impfstoff den Anton als erste Impfung am 24.03. bekommen hat, heißt Felicell 4. Liebe Grüße ***

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
ich komme jetzt gerade vom Tierarzt hier in Sanur. Anton hat nun Meloxicam 0,04ml für 3 Tage 1x täglich bekommen und Klaneksi Sirup (Amoxilin) für 7 Tage morgens und abends. Die Ärztin hier meinte ich solle trotzdem Phenobarbital morgens und abends geben. Aber das möchte ich eigentlich nicht, da ich ansonsten ja nicht sagen kann, was ggf. zu einer Verbesserung geführt hat, oder? Ich würde ab heute abend kein Phenobarbital mehr verabreichen, sondern mit Meloxicam und Amoxilin starten..... Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir hierzu nochmals kurz Ihre Meinung sagen könnten.Was mir noch einfällt: ich hatte kurz vor dem ersten Anfall Schnittblumen (Sedap Malam) gekauft fürs Schlafzimmer. Sedap malam gehören zur Familie der Agaven und haben duftende weisse Blüten. Ich habe diese nun entsorgt (vorgestern), da ich dachte, dass er vielleicht auch mit abgefallenen Blüten gespielt hat......... ???????
Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Hallo Frau Morasch,schade dass Sie nicht mehr geantwortet haben. Ich wollte Sie nur informieren, dass wir falsch lagen. Nachdem er gestern morgen nur noch sehr wenig Phenobarbital bekommen hat und gestern abend bzw. heute morgen gar keines, hatte er den schlimmsten Anfall seit je. Gestern hatte er keinen, heute - ohne Phenobarbital ging es ueber 2 Stunden und nach einer Vergabe von 2,5 mg Phenobarbital hat er sich beruhigt und kam zurueck zum Normalzustand. Ich gehe jetzt davon aus, dass es sich um Epilepsy handelt und gebe ihm wieder das Medikament. Meloxicam und Amoxcilin werde ich trotzallem zu Ende geben..... Meloxicam 3 Tage und Amoxcilin 7 Tage.
Danke
Claudia Koch

Hallo,

ja geben sie Metacam und Amoxicillin weiter,leider gibt es für eine Epilepse viele Ursachen,ich denke bei ihrem Kater gibt es auch eine wie einen Infekt,eine Pilzekrankung,oder auch eine Impfreaktion,dauerhaft bei einem so jungen Tier ohne die Ursache zu kenen Phenobarbital zu geben hat eine schelchte Prognose,sie sollten ihn daher in jeden fall auf weitere Erkrankungen untersuchen lassen,auch auf Pilzinfektionen,wenn er älter ist würde man hier in detschalnd auch eine CT bzw Kernspinnuntersuchung durchführen.Lassen sie bitte ihn in jeden Fall weiter untersuchen und geben sie isch so nicht zu Frieden da ich sonst fürchte das er keine lange Lebenserwartung hat.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch