So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 17311
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo! Bei meinem Perserkater habe ich nach meiner Rückkehr

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo! Bei meinem Perserkater habe ich nach meiner Rückkehr aus dem Urlaub am Dienstag Abend (3.4.) etliche vollgesaugte Zecken entdeckt und natürlich gleich entfernt; eine war direkt neben dem Mundwinkel, als ich diese heraus zog, platzte daneben eine kleine Stelle auf, aus der ein Tropfen Eiter quoll. Ich wischte ihn weg und im Nu war es wieder zu und trocken. Am Do. bemerkte ich eine kleine, längliche Wunde direkt unterhalb des Ohres (auf der gleichen Seite), aus der sehr viel übel riechender Eiter trat! Ich drückte ihn eine zeitlang immer wieder raus und wusch die Wunde mit einem Hände-Desinfektions-Waschgel (hatte leider nix anderes...). Mein Kater war gut drauf, sah nicht aus, als hatte er Schmerzen, hatte Hunger und fraß auch normal. Am späten Abend war ich dann aber doch besorgt (zum Schluss war der Eiter auch mit etwas Blut vermischt) und rief eine Not-TÄ an (leider vergaß ich, den ersten "Eiter-Vorfall" zu erwähnen :/ ). Die sagte mir, dass ich am nächsten Morgen mit meinem Kater kommen könne und der Abszess dann wahrscheinlich operativ entfernt werden müsse. Am nächsten Morgen (Fr.) dann die Überraschung: die Wunde war geschlossen und trocken, der restliche Eiter im Fell eingetrocknet/verklebt (hab ich vorsichtig rausgebürstet). Ich bin dann nicht zur TÄ, sondern zur Arbeit. Heute Nacht stellte ich fest, dass sich neben der Wunde eine etwa walnußgroße Beule gebildet hat... Musste heute wieder den ganzen Tag arbeiten und wollte am kommenden Montag (nach der Arbeit, in der regulären Sprechstunde) zu meinem TA gehen. Nun bin ich aber so besorgt, ob es nicht vielleicht zu gefährlich ist, noch diese 2 Tage zu warten...?!? Nur, da ich allein bin, wäre es wirklich schwer zu managen, früher hinzukommen (vom finanziellen Aspekt einer Notarzt-Behandlung mal ganz abgesehen...)! Doch natürlich will ich nicht riskieren, dass mein Samtpfötchen eine Sepsis o.ä. bekommt! Können Sie mir einen Rat geben? Vielen Dank ***** *****! Liebe Grüße ***** *****

Hallo,

richtig,es wäre sinnvoll gewesen gleich einen Kollegen aufzusuchen ,da man dann Antibiotikum und entzündungshemmende Mittel verabreicht hätte sowie eine entsprechende Wundtoilette.Wichtig ist bei solchen eitrigen Entzündungen diese mehrere Tage hintereinander mit einer Desinfektionslösung zu spülen,diese sollte nicht jodhaltig sein da Katzen auf Jod allergisch reagieren können.Sie können hierzu Octisept,Kodan oder 3 % Wasserstoffperoxid,welcher allerdings nicht am Gesicht angewendet werden sollte,es geht auch eine Kamillosanlösung,bildet sich eine Kruste muss diese immer wieder entfernt werden sollte damit diese von innen heraus heilen kann.Wenn allerdings bereits übel riechender Eiter austritt,sollte zusätzlich systemisch ein AB und Entzündungsmedikament verabreicht werden um eine Sepsis zu verhindern,da sonst die Gefahr einer aufsteigenden Infektion besteht.Spülen sie daher bitte die Wunde bis Montag,tritt kaum noch Eiter aus können sie bis Montag warten ,eiter es weiterhin trotz Wundspülung wäre es sinnvoll einen Kollegen aufzusuchen.unterstützend können sie noch Arnika D6 Globuli 3xtgl 3-5 Stück geben,diese reichen aber alleine nicht aus wirken nur leicht unterstützend

beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Um den Abszess zu spülen, müsste ich die Wunde ja aber wieder öffnen ?!? Seit gestern Früh ist diese ja komplett geschlossen und trocken... Sollte ich das nicht besser am Mo. meinen TA machen lassen?

Hallo,

nein wenn sie sich den Notdienst sparen möchten sollte die Wunde unbedingt sofort wieder geöffnet werden,entfernen sie die Kruste und spülen sie dann die Wunde,die keime müssen heraustreten können um eine schwerer Infektion zu verhindern,es täuscht wenn man denkt es heilt,noch sind Keime vorhanden und diese müssen hinaus

Beste Grüße und alles Gute

corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ich weiss, dass es geöffnet und gespült werden muss, traue mir das aber nicht wirklich selbst zu... Wie ernst kann es denn de facto werden, wenn es erst Mo.gemacht wird (solange es ihm ansonsten gut geht)? Ich würde es wahrscheinlich auch schon am Mo.Vormittag hin schaffen.

Hallo,

es kann und wird sch eventuell wieder eine Eiterbeule bilden,mit Glück geht diese dann von selbst wieder auf wenn nicht besteht die Gefahr einer Sepsis.Beobachten sie ihn bildet sich eine Beule dann bitte zum diensthabenden Kollegen fahren und nicht länger abwarten,bildet sich keine Beule und geht es ihm weiterhin gut dann können sie bis Montag warten sollten dann aber bitte einen Kollegen aufsuchen.

Beste Grüße und alles Gute

corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.