So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16994
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein Hund hat eine vergrößerte Milz. Es wurde ein Röntgen

Diese Antwort wurde bewertet:

mein Hund hat eine vergrößerte Milz. Es wurde ein Röntgen u.ein Ultraschall gemacht u.eine Punktion der lymphknoten kein Indiz auf ein Lymphom. Im Ultraschall sind auch keine tumore ersichtlich. Jetzt bekam er Cortison u.wir sind heute am letzten Tag mit einer viertel Tablette u.er hat immer noch ein geblähtes Abdomen u.seine Atmung ist schnell.

Hallo,

hatte er diese Symptome erst durch die Cortisongabe oder schon vorher? generell welche Symptome zeigte er anfangs,wurde ein Blutbild erstellt,Gab es darauf Abweichungen?Frißt er normal?

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Das geblähte Abdomen ca.1woche. Aber die schnelle Atmung erst mit dem Cortison. Er trinkt u.frisst normal u.spielt auch.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Es fing alles mit einmal Erbrechen u.Durchfall an daraufhin ist mein Mann mit ihm zum Arzt. Er hat was bekommen gegen das Erbrechen u.dann wa eine Woche gut. Dann viel mir am Wochenende der Bauch auf u.ich bin in die Klinik gefahren dort wurde er geröntgt u.es wurde eine vergrößerte Milz festgestellt das sollte ich am Montag bei meinem TA abklären lassen durch ein Ultraschall. Am Sonntag hatte er immer noch das geblähte Abdomen u.ich fuhr wieder in die Klinik. Nach einem Ultraschall wurde die vergrößerte Milz festgestellt u.ein Verdacht auf pankreatitis od.Chollezistitis. Dann ein bluttest da kam der Arzt rein das er nicht wüsste was er genau hat entweder ein sarkom od.eine anaplasmose. Nach einem weiteren Test hieß es Lymphom u.das wa es. Daraufhin habe ich am Montag den lymphknoten punktieren lassen u.es wa eine Hyperplasie der lymphknoten daraufhin Cortison u.jetzt ist er so...

Hallo,

in Ordnung,für die Atmung ist sicher das Cortison verantworltich,welches sie ja wohl ausschelichend wieder absetzen.Die gvergrößerte Milz ist sehr wahrscheinlich nicht für das geblähte Abdomen verantwortlich,hierfür kommen andere Ursachen in frage wie eine Futterunverträglichkeit,ein Infekt des Verauungstrakts,eine Pankreatitis ,die milz ist nur ein Nebenbefund.Ledier nimmt dies dann oft seinen Lauf.Das Cortison würde ich ausschleichen,Schonkost verabreichen gekochtes Huhn it gekochten reis und körnigen frischkäse,unterstützend Spasmupreel als pflanzliches Krampflösendes Mittel verabreichen.Cortison hat leider vilee Nebenwirkungen und sehe ehrlich gesagt nicht den Grund das ihr Hund das Cortison erhält da dies ein Nebenbefund aber nicht die Ursache ist was aber mehr schaden als nutzen bewirken kann.Wie gesagtdies ist mein Ratschlag,der Auslöser war entweder ein Infekt oder eine Pankreatits.

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Dankeschön...ok ich hätte gedacht das ist zum abschwellen des Lymphknoten...? Aber er hatte zusätzlich noch Probleme mit der Prostata die wa leicht vergrößert. Jetzt setzt er wieder normal Stuhl ab. Was heißt die Milz ist nur ein nebenbefund? Kann die Milz aufgrund der Entzündung evtl.vergrössert sein u.dadurch auch der lymphknoten?
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Aber man hätte doch eine Entzündung im Blutbild feststellen müssen od.? Sie müssen Entschuldigen ich bin leicht verunsichert ich hatte in der gleichen Klinik schon einmal einen Befund der sich nicht bestätigt hat. Nur sind gute Ärzte am Wochenende Mangelware.

Hallo,

richtig genau,da es keine Bestättigung eines tumorösen Geschehens gibt handelt es sich um einen Nebenbefund,sie selbst hatten geschrieben ihr Hund hatte erbrechen und Durchfall und dies ist die URSACHE,allerdings sehe ich nicht wirklich das er hierfür gezielt behandelt wurde.Zuviele medikamente können leider oft auch mehr schaden als nutzen bewirken.Ich würde so vorgehen wie oben beschrieben,das Cortison ausschleichen und Schonkost geben

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Hallo...
danke für die Antwort. Wir waren heute erneut beim Tierarzt. Wir hatten von gestern zu heute wieder aufgeblähten Bauch u.er wa die Nacht viermal draußen u.hat Kot abgesetzt. Danach wa der Bauch wieder schön weich u.die Atmung entspannt. Ich hatte ihm ein wenig windsafterl gegeben weil er meiner Meinung nach Bauchweh hatte. Heut morgen wurde der Stuhl dünner u.gegen Mittag so dünn wie Wasser. Als ich nachmittags mit ihm draußen wa wieder Durchfall u.schleimige, quadratische Stücken drin. Hab ihm jetzt nur Schonkost gegeben er hat eine Spritze bekommen gegen den Durchfall u.ich sammle Kot bis morgen. Jetzt hab ich mit symbiotic noch angefangen u.hoffe das es ein Parasit od.ein Infekt ist. Was kann ich machen wenn er auf ein Futtermittel reagiert? Man hat mir jetzt das Royal Canin allerg.empfohlen? U.was kann ich für Magen u.Darmaufbau noch gutes tun? Danke

Hallo,

lassen sie ihn zunächst 24std karenzen der Darm muss zur Ruhe kommen und dann geben sie bitte die selbst gekochte Schonkost gekochtes Huhn mit gekochten reis und körnigen Frischkäse in kleinen Portionen und ausschließlich solange bis der Hund wieder vollständig beschwerdefrei ist,kein Fertigfutter etc,st dann stellen sie den Hund durch untermischen eines geeigneten Nassfutters wieder um hier würde ich von Hills canine i/d low fat,das Dosenfutter empfehlen .Dazu Bactisel ein Präparat zur Stabiliseirung der darmflora,übers Internet oder Kollegen zu beziehen.ferner geben sie immer einen viertel Teelöffel voll Heierde in die Schonkost ,und 3xtgl Nux vomica D6 und Okubaka D6 je 3xtgl 810 Globuli dies erhalten sie alles rezeptfrei in der Apotheke.Zudem würde ich die Gabe von Vitamin B empfehlen und ein großes Kotprofil erstellen lassen.Probieren sie kein anderes Futter sondern ganz konsequent die Schonkost geben,je nach Kotergebnis kann man dann gegebenenfalls noch gezielt zusätzlich behandeln.Der Darm benötigt oft merhere monate wenn er gereizt war,bis er sich regeneriert.Ich drücke die Daumen und bitte nun um eine positive Bewertung von Ihnen,vielen dank dafür vorab

beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.